Loading

Euromast - Rotterdam, Niederlande

Euromast

Kärcher reinigt Euromast in Rotterdam

Bereits seit über 50 Jahren ist der Euromast ein Wahrzeichen der niederländischen Hafenstadt Rotterdam. Neben starken Witterungseinflüssen ist der bekannte Aussichtsturm aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens in seiner Umgebung schädlicher Luftverschmutzung ausgesetzt. Sein 50. Jubiläum im Jahr 2010 stellte für Kärcher den geeigneten Anlass zur Reinigung des Riesen im Rahmen des Kultursponsoringprogramms dar.

Der Euromast besteht aus verschiedenen Materialien, die sowohl auf Verschmutzung als auch auf Reinigung unterschiedlich reagieren. Zu Beginn durchgeführte Tests machten schnell deutlich, dass der hartnäckige Schmutz warmem Wasser unter hohem Druck nicht standhält. Der obere, mit Industrielack überzogene Eisenteil und der untere Teil aus Beton waren auf diese Weise relativ einfach zu reinigen.

Die überhängenden Elemente jedoch waren durch den Rauch dieselbefeuerter Öfen früherer Zeiten schwer angegriffen. Durch die chemische Reaktion des Schwefels mit dem Beton war über einen langen Zeitraum eine harte Schmutzkruste entstanden. Vier Heißwasser-Hochdruckreiniger mit einer Leistung von 1000 Liter Wasser in der Stunde, einem Druck von 200 bar und einer Temperatur von 75 °C kamen am Euromast zum Einsatz. Kärcher platzierte die Hochdruckreiniger auf der mittleren Ebene, auf der Höhe von Restaurant und Aussichtsplattform. Dort wurden Wasser und Strom zugeführt, sodass der Riese sowohl aufwärts bis zum höchsten Punkt als auch abwärts gereinigt werden konnte. Insgesamt 500 Meter Hochdruckschlauch kamen bei dieser Aktion zum Einsatz.

Dank der richtigen Kombination aus schonender Arbeitsweise, Wasserdruck und Temperatur konnte ohne den Zusatz von Chemie ein nachhaltiges Reinigungsergebnis erzielt werden.