Loading

Sauschwänzlebahn – Fuetzen, Deutschland

1260_Sauschwaenzlebahn

Waggons der Sauschwänzlebahn wurden zum Saisonstart gereinigt

Kärcher hat im Rahmen seines Kultursponsorings die Waggons der Sauschwänzlebahn im Südschwarzwald gereinigt. Die Arbeiten fanden im Betriebshof in Fützen statt. Ein siebenköpfiges Expertenteam des Familienunternehmens hat dort mit Unterstützung von Mitarbeitern der Sauschwänzlebahn in einem einwöchigen Einsatz die Waggons grundgereinigt.

Für die Bewältigung der anspruchsvollen Aufgabe wurden völlig unterschiedliche Reinigungsmethoden angewendet. Für die Außenreinigung auf dem mit Ölabscheider ausgestatteten Waschplatz kamen ein fettlösendes Reinigungsmittel und ein beheizter Hochdruckreiniger vom Typ HDS 12/18-4S zum Einsatz. Ein eigens aufgebautes Gerüst sorgte für sicheres Arbeiten und eine gute Zugänglichkeit zu Seitenwänden sowie Dächern der Waggons. Mit Hartschaumstoff-Pads entfernten die Experten den besonders hartnäckigen Rußbelag von den Fensterscheiben.

Um Ruß-Verschmutzungen vieler Jahrzehnte von den Sitzbänken abzulösen, deckte das Reinigungsteam Sitzflächen und Lehnen mit in Reinigungsmittel getränkten Tüchern ab. Anschließend erfolgten mehrere Reinigungsdurchgänge mit der Hand-Scheuermaschine BD 17/5 C. Für die Bodenreinigung kam eine Scheuersaugmaschine BR 40/10 C zum Einsatz.

Um die Nachhaltigkeit der Arbeiten sicherzustellen, erarbeiteten die Reinigungsexperten außerdem ein detailliertes Konzept für die zukünftige Unterhaltsreinigung.

Die Sauschwänzlebahn wurde im 19. Jahrhundert erbaut. Aus der Vogelperspektive ist der gewundene Verlauf der Strecke erkennbar. Schon seit vierzig Jahren wird die Bahnstrecke im Sommer von der Museumsbahn befahren, welche mit 100.000 Fahrgästen im Jahr als Baden-Württemberg erfolgreichste Museumsbahn gilt.