Loading

ADAC GT Masters

Kärcher bleibt langfristig Partner des ADAC GT Masters.

ADAC GT Masters Header

Kärcher bleibt langfristig Partner des ADAC GT Masters.

Kärcher und das ADAC GT Masters setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft langfristig fort. Bereits vor Ende der ADAC GT Masters-Saison 2017 verständigten sich der weltweit führende Anbieter von Geräten für Reinigungstechnik und die „Liga der Supersportwagen“ auf eine Fortführung der Zusammenarbeit. Auch zukünftig wird das markante gelb-schwarze Logo von Kärcher in der Boxengasse und im Fahrerlager zu sehen sein. Das erfolgreiche Familienunternehmen aus Winnenden (Baden-Württemberg) wird zudem weiterhin mit seinen Produkten und Präsentationsflächen im Fahrerlager präsent sein. Die Partnerschaft zwischen Kärcher und dem ADAC GT Masters besteht bereits seit 2012.


„Wir fördern mit dem Sponsoring dieser hoch spannenden Rennserie die Bekanntheit der Marke Kärcher in einer wichtigen, sehr technikbegeisterten Zielgruppe“, sagt Hartmut Jenner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG. „Das Engagement sichert uns europaweit eine starke Präsenz im Free-TV, in Print- und Online-Medien.“


„Ich freue mich sehr, dass die Partnerschaft zwischen Kärcher und dem ADAC GT Masters im kommenden Jahr bereits in die siebte Saison geht“, so Thomas Voss, ADAC Leiter Motorsport und Klassik. „Kärcher ist als führender Anbieter von Geräten zur Reinigungstechnik ein starker Partner für die Rennserie.“


Kärcher hat eine lange Tradition im Motorsport: 2017 war der Reinigungsgerätehersteller erstmals Sponsor der FIA World Rallycross Championship und bereits zum sechsten Mal in Folge offizieller Ausrüster der Rallye Dakar und Sponsor der Teams KTM und MINI X-raid. Von 2006 bis 2008 war das Unternehmen Hauptsponsor der Rallye-Weltmeisterschaft und unterstützte das Werksteam von Ford. Von 2003 bis 2005 begleitete Kärcher Toyota in der Formel 1. 1992 und 1993 sowie 2000 und 2001 präsentierte sich die Firma außerdem in der DTM, 1999 im Porsche Pirelli Supercup und 1995 in der Kärcher Global Endurance GT Series.

Weitere Informationen unter www.adac.de/gt-masters