Loading

Erfolg aus dem Systembaukasten

Für die Anlagenplanung ist es von großem Vorteil, dass die eingesetzten Kärcher Komponenten speziell für die Behälterinnenreinigung entwickelt werden. Dadurch kann Kärcher exklusiv eine weite Range an modularen und kompatiblen Komponenten anbieten, die für jede Anwendung eine optimale Systemlösung ermöglicht. Dass unsere langjährigen Erfahrungen in der Behälterinnenreinigung direkt in die Produktdefinition einfließen, ist dabei so selbstverständlich wie die Einhaltung industrieller Qualitätsstandards.

Behälterinnenreinigung, Hochdruck

Innenreinigung: Alles dreht sich um den richtigen Kopf.

Kärcher Innenreiniger sind weitgehend auf universellen Einsatz ausgelegt und besitzen größtenteils bereits eine ATEX-94/9-Zulassung. Durchsatzleistung und Betriebsdruck können an die jeweilige Anforderung angepasst werden. Der Antrieb erfolgt strahlgetrieben oder per Elektro- oder Druckluftmotor. Die gewünschte räumliche Drehbewegung der Düsen wird durch ein zwangsgekoppeltes Drehen des Düsenträgers in zwei Ebenen erreicht. Die asymmetrische Verzahnung mit hoher Zähnezahl gewährleistet dabei die flächendeckende Strahlführung und intensive Reinigung der gesamten Innenfläche.

HKS 100

HKS 100 speed control

Für Öffnungen ab 200 Millimeter Durchmesser: der HKS 100 speed control mit 2 oder 4 Düsen und Selbstantrieb (Rückstoßprinzip). Geeignet für Behälter bis ca. 40.000 Liter. Maximaler Arbeitsdruck 100 bar. Medienberührte Teile sind aus Edelstahl und für die Verwendung von Säuren, Laugen, Lösungsmitteln sowie Aceton als Reinigungsmedien vorgesehen. Drehzahlstabilität wird gewährleistet durch die innovative Weiterentwicklung der Hydraulikbremse.


HKF 200

HKF 200

Für Öffnungen ab 200 Millimeter Durchmesser: elektrisch oder druckluftbetriebener Edelstahl-Innenreinigungskopf HKF 200 mit 2 oder 4 Düsen. Mit bis zu 200 bar Druck für Großbehälter bis circa 70.000 Liter Volumen. Sämtliche medienberührten Teile sind aus Edelstahl und für universelle Verwendung von Säuren, Laugen sowie Lösungsmitteln als Reinigungsmedien über einen weiten pH-Bereich vorgesehen.


ICH 120/14 Ps F2

ICH 120/14 Ps F2 – das Klappgestell

Strahlgetriebener Innenreinigungskopf für industrielle Anwendungen, Schwerpunkt Bahnkesselwagen mit 4–8 Achsen. Ermöglicht mehrere Arbeitsschritte in einem Zug: Bedampfung über integrierte Düse, effiziente Hochdruckreinigung mittels strahlgetriebener Köpfe und anschließende Trocknung. Und dies mit einer Effizienz, die nicht übertroffen werden kann.


HKF 200 C2 – der Allrounder

HKF 200 C2 – der Allrounder

Modifizierter HKF 200. Ein Innenreiniger, der sich für Normalbetrieb sowie „Powerbetrieb“ eignet. Durch einfache manuelle Umstellung kann dieser mit doppeltem Wasserdurchfluss und reduzierter Drehzahl betrieben werden. Dadurch ist ein individueller Einsatz zum Beispiel für Tank- und Siloreinigung (Normalbetrieb) wie auch für 20-Fuß-Container-Reinigung (Powerkopf) möglich.


HKF 50

HKF 50

Für Öffnungen ab 50 Millimeter Durchmesser: elektrisch oder druckluftbetriebener Innenreinigungskopf HKF 50 für Behälter bis 3000 Liter bei einem Druck von bis zu 100 bar. Als Reinigungsmedien können Säuren und Laugen über einen weiten pH-Bereich eingesetzt werden.

Hochdruckpumpen: Hochdruck für jeden Bedarf.

Kärcher Hochdruckpumpen für die Tankinnenreinigung sind sowohl für die Verwendung mit reinem Wasser als auch mit Lösungsmitteln, Säuren und Laugen konstruiert. Spezielle Typen sind für den Ex-Bereich zugelassen. Durch entsprechende Auslegung der Pumpenleistung können unterschiedliche Drücke und praktisch beliebige Fördermengen realisiert werden. Spezifische Anbausätze erschließen universelle Einsatzbereiche. In der chemischen Industrie kommen zunehmend mobile Systeme zum Einsatz, insbesondere zur Reinigung stationärer Mischbehälter und Tanks mit wasserunlöslichen Stoffen

Stationäre Hochdruckversorgung HDI 38/12

Stationäre Hochdruckversorgung HDI 30/10 oder 38/12

Diese Pumpenaggregate bilden das Herzstück von Tankinnenreinigungsanlagen. Durch die Verwendung hochwertiger Werkstoffe wie Edelstahl und Keramik auf hohe Standzeiten im industriellen Einsatz ausgelegt. Vielfältige Anbausätze, von der Mengenregelautomatik, 2-fachen saugseitigen Reinigungsmitteldosierung bis zum Heißwasserbetrieb (80 °C) eröffnen viel seitige Einsatzmöglichkeiten.


Stationäre Hochdruckversorgung HDI 56/20

Stationäre Hochdruckversorgung HDI 56/20

Robuste Industriepumpe, konzipiert für die Innenreinigung von Großbehältern wie Bahnkesselwagen. Spezifische Anbausätze, von der saugseitigen Reinigungsmitteldosierung, Mengenregelautomatik bis zum Heißwasserbetrieb (80 °C) erschließen einen weiten Anwendungsbereich.


SHD-R 3000 S

Stationäre Hochdruckversorgung SHD-R 3000 S, SSR oder LM

Riemengetriebene Plungerpumpe für die Verwendung von Trinkwasser, Säuren, Laugen oder Lösungsmittel als Reinigungsmedium. Durch spezifische Anbausätze wird ein universeller Einsatz möglich. Auch als fahrbare Version erhältlich.


HDC Classic

Stationäre Hochdruckreinigung mit HDC Classic/ Standard/Advanced

Die stationären Pumpenmodule aus der HDC-Produktlinie bieten sich insbesondere für die Außenreinigung an. Eine separate Broschüre informiert umfassend über die Produktnutzen.

Heißwassererzeuger: Heißwasser und Dampf aus einer Quelle.

Steigende Energiekosten und der Wunsch, CO2-Emissionen zu reduzieren, sind zentrale Themen bei der Anlagenkonzeption. Kärcher bietet hierfür eine Reihe speziell entwickelter modularer Komponenten. Um für jeden Kunden die perfekte Lösung zu ermöglichen, stehen weitergehende Optionen zur Verfügung, beispielsweise Wärmerückgewinnungssysteme und alternative Energiequellen.

HWE 4000

HWE 4000 Heißwassererzeuger

Kompakter und bauartgeprüfter stationärer Heißwassererzeuger für den Betrieb mit Öl oder Gas. Dieses einzigartig leistungsfähige Gerät kann zur Temperaturerhöhung bis 90 °C (160 bar und 4.000 l/h) oder zur Dampferzeugung bis 140 °C (20 bar und 2.000 l/h) eingesetzt werden. Der modulare Aufbau ermöglicht die Erweiterung durch Anbausätze auf Strahlrohrbetrieb. Der HWE 400 Heißwassererzeuger ist in Konstruktion und Materialwahl auf industriellen Einsatz ausgelegt. Beispiele hierfür sind das TÜV-geprüfte Rohrschlangenpaket aus Edelstahl und eine vereinfachte Inbetriebnahme. Die neue modulierende Gas-Variante vereinfacht die Einstellung individueller Sollwerttemperaturen. Dadurch können auch bei flexiblen Wasserzulauftemperaturen (u.a. Einsatz von Abwasserwärmetauschern) die Energieeinsparpotentiale realisiert werden.


WT 560/1100 Wärmetauscher

WT 560/1100 Wärmetauscher

TÜV-geprüftes stationäres Hochdruck-Gegenstromaggregat zur Heißwassererzeugung mittels Sattdampf. Für eine Temperaturerhöhung bis 95 °C ausgelegt. Hochwertige, industrielle Materialien und Verarbeitung gewährleisten eine andauernd hohe Betriebssicherheit bei niedrigen Betriebskosten.

Steht kein Dampf bauseits zur Verfügung, kann ein Dampferzeuger in die Systemlösung integriert werden.

Steuerung, Kontrolle und Dokumentation.

Die innovativen Steuerungskonzepte von Kärcher spiegeln den aktuellen Stand der Technik wider. Dem hohen Qualitätsstandard von Kärcher entsprechend, werden ausschließlich Bauteile namhafter Hersteller verbaut. Jede Steuerung ist custom-made, speziell für diese eine Anlage entwickelt: ob Relais- oder SPS-Steuerung, Hand- oder Automatikmodus, Data-Recording oder Vernetzung.

Cleaning Data Management

SPS-Steuerung

Eine ausgereifte und speziell konzipierte Software regelt die Anlage über eine Steuerung, basierend auf einem frei programmierbaren System (SPS). Das Steuerungs- und Anlagenkonzept umfasst verschiedene Optionen, die eine individuelle Anpassung an die kundenspezifischen Rahmenbedingungen erlauben.


Touchpanel

Touchpanel

Ein optionales bedienerfreundliches Touchpanel ermöglicht die Kontrolle und Anpassung der Steuerungs-Parameter sowie die Darstellung von Fehlermeldungen.


Cleaning Data Management

Cleaning Data Management (CDM)

Die Kärcher CDM-Software zeichnet Betriebszeiten, Verbräuche sowie einzelne Parameter während einer Reinigungsphase auf. Diese Daten werden in einer Microsoft Access-Datei hinterlegt, wodurch sie für die kundenspezifische Auswertung verfügbar sind und nach Programmende ausgedruckt werden können.


Teleservice

Teleservices

Jede Anlage kann optional über eine ISDN-Datenleitung vernetzt werden. Dies ermöglicht den zeitnahen Zugriff auf die Steuerung, um Software-Updates durchzuführen sowie im Bedarfsfall den Online-Support nutzen zu können.


Visualisation

Steuerung / Anlagenvisualisierung

Kärcher deckt das gesamte Spektrum der Anlagensteuerung ab: von Steuerungen für Kleinanlagen mit einfachem Steuerungsaufwand (Relais) bis zu großen Anlagen mit komplexen Reinigungsanforderungen (SPS) einschließlich vielfältiger Optionen. Den Einstieg in die Visualisierung stellt das Touchpanel dar. Durch die PC-Anlagenvisualisierung wird eine verbesserte Bedienungsfreundlichkeit erzielt.

  • Separater PC im Kontollraum mit Interface und Softwarepaket.
  • Visuelle Darstellung der in Betrieb befindlichen Komponenten.
  • Flexibel aufgrund der Parametrisierung von bis zu 7 Automatikprogrammen.

Zubehöre und Reinigungsmittel.

Kärcher Systemlösungen sind immer die Summe aus perfekt aufeinander abgestimmten Geräten, Zubehören und Reinigungsmitteln. Vielseitige Zubehöre wie eine Enthärtung, die saug- oder druckseitige Reinigungsmitteldosierung oder effektive Trocknungssysteme erschließen nicht gekannte Anwendungsgebiete. Mit Handlanzen können Flächen außerhalb des Behälters gereinigt werden. Fallschutz- und Erdungssysteme erfüllen unverzichtbare Aspekte der Prozess- und Arbeitssicherheit.

Reinigungsmitteldosierung

So viel wie nötig, so wenig wie möglich

Kärcher verfügt in der Reinigungsmitteldosierung über ebenso bewährte wie zuverlässige Lösungen und innovative Verfahren zur Reduzierung des Reinigungsmittelverbrauchs. Standardreinigungsmittel werden saugseitig zugegeben. Bei Verwendung von aggressiven Reinigungsmitteln werden diese direkt in die Hochdruckleitung dosiert. Eine effiziente Variante zur Verlängerung der Einwirkzeit ist der Chemieauftrag im Niederdruck mit anschließender Hochdruckreinigung.


Mehr Sauberkeit, mehr Sicherheit

Mehr Sauberkeit, mehr Sicherheit

Für die Reinigung der Domdeckel und der Außenseite von Tank- und Silofahrzeugen stehen umfangreiche Zubehöre zur Verfügung, z.B. die patentierte Powerdüse, deren Reinigungsergebnis ihresgleichen sucht.

Einrichtungen zur Arbeitssicherheit wie Fallschutz, ob individuell oder kollektiv, werden bereits bei Planung und Engineering einer Anlage berücksichtigt.


Reinigungsmittel

Genau das richtige Reinigungsmittel

Durch die langjährige Erfahrung in der Entwicklung sowie die eigene Produktion von Reinigungsmitteln kann Kärcher für jede Anwendung das geeignete Reinigungsmittel anbieten – und dessen Vorteile bereits in die Anlagenplanung einfließen lassen. Über die Reinigungsleistung hinaus können so auch Faktoren wie Standzeiten, Dosierung oder Recycling bzw. Entsorgung vorausschauend berücksichtigt werden.


Heiße Luft oder kalte Luft (background:grey)

Heiße Luft oder kalte Luft

Für optimierte Durchlaufzeiten können Kärcher Heißlufterzeuger wahlweise heiße oder kalte Luft in die Tanks einblasen.


Hebezeuge für Reinigungsköpfe

Hebezeuge für Reinigungsköpfe

Für das Handling der Reinigungsköpfe stehen wahlweise elektrische und pneumatische Hebezeuge oder auch die preisgünstigen, manuell bedienbaren Balancer-Systeme zur Verfügung.

ATEX-Zertifizierung

Alle von Kärcher angebotenen Anlagensteuerungen und ein Großteil der Innenreiniger sowie einige HD-Pumpen können auch in ATEX-Ausführung geliefert werden.