Loading

Blue Competence

Blue Competence definiert belastbare Nachhaltigkeitskriterien und -standards, die jeder erfüllt, der sich der Initiative anschließt. Blue Competence sorgt damit für mehr Transparenz, erleichtert die Orientierung und gibt all jenen Sicherheit, die nachhaltige Lösungen und Produkte oder nachhaltig handelnde Unternehmen suchen.

Blue Competence

Arbeiten an einer besseren Welt: Blue Competence

Die Farbe Grün steht für Umweltschutz. Blau ist die Farbe der Nachhaltigkeit, bei der Wirtschaftlichkeit, Umwelt und Gesellschaft ganzheitlich betrachtet werden. Diesen 3 Aspekten widmet sich auch die vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) getragene Initiative „Blue Competence“. In ihr engagieren sich mit Kärcher bereits 225 Unternehmen und 37 Organisationen sowie Fachverbände, die ein gemeinsames Ziel haben: langfristig die Lebensqualität auf unserem Planeten zu sichern.

Blue Competence

Verantwortung in der ersten Reihe

Kärcher ist seit Anfang 2012 Mitglied bei Blue Competence und übernimmt aktiv Verantwortung. Erklärtes Ziel ist es, den Maschinen- und Anlagenbau an die Spitze der Nachhaltigkeitsbewegung zu bringen und diese über die Branchengrenzen hinaus in den Köpfen zu verankern. Hierfür werden die Fortschritte und Möglichkeiten in allen Bereichen, bspw. Materialeffizienz, ressourcenschonende Fertigung und langlebigere Produkte, dokumentiert und kommuniziert. Blue Competence zeigt, was die Industrie auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit bewegt. Kärcher kann hierzu einen wertvollen Beitrag leisten, denn Verantwortung für Mensch und Umwelt sind von jeher ein wesentlicher Bestandteil der Firmenkultur.

„Engineering a better world“

Die Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence hat das Ziel, das führende Kompetenzzentrum für ökologische Produkt- und Produktionsgestaltung sowie innovative Umwelttechnologien zu werden. Und die Lösungen des Maschinen- und Anlagenbaus für eine nachhaltige Zukunft gegenüber der Politik und Öffentlichkeit zu präsentieren. Denn die Antworten auf die Herausforderungen der Zukunft für eine wachsende Weltbevölkerung müssen Hand in Hand gehen: Vernunft und Technologie. Die Aufgabenfelder und Ziele für nachhaltiges Wirtschaften sind klar definiert:

  • Energieeffizienz: mit weniger mehr erreichen.
  • Energiequellen und -nutzung: bestehende Energieträger effizienternutzen. Neue, alternative Energien entwickeln und implementieren.
  • Ressourcennutzung optimieren: den Rohstoffeinsatz optimierenund neue sowie alternative Rohstoffe entwickeln.
  • Emissionen: die Menge der Emissionen reduzieren oder ganzvermeiden.
  • Mobilität: Lösungen für die Zeit nach dem Automobil in seinerheutigen Form
  • Recyclingmanagement: Abfälle vermeiden, reduzieren und sinnvollwiederverwenden.
  • Lebenszyklus-Kosten senken: von der Rohstoff- und Energiegewinnungüber Produktion, Betrieb und Recycling bis zu den Gesamtfolgen aus dem Handeln aller Beteiligten.

Die Dimension der Verantwortung und der Aufgaben ist immens. Ein weiter Weg liegt vor uns allen. Ein weiterer Schritt ist getan. Viele weitere werden folgen. Nachhaltigkeit ist kein fernes Zukunftsziel, sondern unsere tägliche Verpflichtung und Aufgabe. Denn letztlich geht es um nicht mehr und nicht weniger als unser aller Zukunft.

Blue Competence, Alliance Member


Energiespartipps für Kärcher Geräte

Scheuersaugautomaten

KIK-System

Genaue Anpassung der Maschinenparameter an unterschiedliche Anforderungen/Bediener:

  • Turbinenleistung.
  • Bürstenmotorleistung.
  • Fahrgeschwindigkeit.
  • Wasserausbringung (B 80 W Bp).
KIK-System

F.A.C.T.-System

Individuelle Einstellung der Bürstengeschwindigkeit bei Walzenbürstenmaschinen (BR):

  • für unterschiedliche Reinigungsanforderungen.
  • Reduzierter Energieverbrauch im WHISPER-CLEAN-Modus bis zu 15 Prozent.
  • Reduzierter Energieverbrauch im FINE-CLEAN-Modus bis zu 30 Prozent.
  • Reduktion des Geräuschpegels für den Bediener sowie für die Umwelt im WHISPER- und FINE-CLEAN-Modus
FACT-System

eco!efficiency

  • Neu! eco!efficiency-Modus bei RS-Versions. Betätigen des eco!efficiency Schalters bewirkt:
  • verringerter Wasserverbrauch.
  • geringerer Stromverbrauch der Saugturbine.
  • geringerer Stromverbrauch der Bürstenmotoren.
  • geringere Geschwindigkeit während der Reinigung (weniger Stromverbrauch).
  • Hohe Strom- und Frischwasser-Ersparnis (bis zu 20 Prozent) im Vergleich zu einer Grundreinigung mit gängigen Scheuersaugautomaten
eco efficiency

D.O.S.E.-System

  • Sehr präzises Dosiersystem für Reinigungsmittel (0-3 Prozent):
  • Vermeidung von Überdosierung: Immer eine große Herausforderung für den Bediener, eine ökologische und ökonomische Mischung (Wasser/RM) herzustellen.
  • Reduktion der Abwasserbelastung sowie der Aufbereitungskosten bis zu 25 Prozent.
  • Schutz der Gesundheit des Bedieners sowie der Umwelt durch erhebliche Verringerung der Reinigungsmittelkonzentration.
  • Verbesserter Schutz gegenüber Keim- und Bakterienbildung im Schmutzwassertank.
  • Sehr präzise Technologie aufgrund eines Wasserdurchflußmessers sowie einer exakten Reinigungsmittelpumpe.
DOSE

Mikrofaser-Technologie

Nahezu kein Reinigungsmittel – hoher Reinigungseffekt dank einer perfekten Wasser/Schmutz Aufnahme der Fasern sowie ihrer speziellen Form:

  • Kein oder nur sehr wenig Reinigungsmittel ist notwendig um ein gutes Reinigungsergebnis zu erzielen.
  • Kein Reinigungsmittel – keine Belastung für den Bediener und unsere Umwelt.
  • Einzigartig: Die Mikrofaser-Technologie für Walzenbürstenmaschinen wurde von Kärcher entwickelt und eingeführt.
Mikrofaser-Reinigungstechnologie


Wasserspender WPD 100

Power Save

Der Power-Save-Modus sollte stets aktiviert werden.

  • Die Betriebszeit des WPD 100 kann so individuell eingestellt werden.
  • An nicht genutzten Tagen, wie zum Beispiel am Wochenende oder nachts, wird das Gerät nur mit Minimalenergie (< 1 Watt) betrieben.
  • Dies hilft Energie zu sparen.
Power-Save-Modus

Reinigung der Lüftungsschlitze

Die Lüftungsschlitze auf der Hinterseite des Wasserspenders sollten regelmäßig gereinigt werden. Dies gewährleistet die optimale Funktion aller Gerätekomponenten des Wasserspenders. Einem unnötigen Überhitzen der einzelnen Komponenten wird vorgebeugt.
Der WPD kann mit optimaler Luftzufuhr am energieeffizientesten arbeiten. Dies hilft Energie zu sparen

Reinigung Lüftungsschlitze

Mehrweg-Trinkgefäße

Verwenden Sie Mehrweg-Trinkgefäße an Stelle von Einweg-Trinkgefäßen – der Umwelt zu Liebe.

  • Kärcher bietet Ihnen ausschließlich Trinkflaschen aus dem Kunststoff Tritan ohne gesundheitsgefährdendes BPA (Bisphenol-A) an – somit können Sie Ihr Wasser ohne schädliche Weichmacher genießen.
  • Im Büro eignet sich besonders gut eine Karaffe aus Glas. 
  • Die Design-Karaffe Eva Solo aus Glas wird gerne für Besprechungen verwendet.
Mehrweg-Trinkgefäße

Verwendung von CO2-Flaschen

  • Bei Wasserspendern, die CO2-haltiges Wasser abgeben, sollte stets die maximale Größe (10 kg) der CO2-Flasche gewählt werden. Dies bringt viele Vorteile:
  • Die CO2-Flasche muss seltener gewechselt werden.
  • Dadurch entsteht kein zusätzlicher unnötiger Transportaufwand
  • Der WPD kann länger ohne eine Unterbrechung durch den Wechsel der CO2-Flasche betrieben werden.
  • Es fallen keine unnötigen Serviceeinsätze an.
CO2-Flaschen

Product Carbon Footprint

  • Jeder Verbrauch von Energie hinterlässt Spuren in Form von CO2, dem sogenannten Product Carbon Footprint (PCF) – einem Fußabdruck in CO2.
  • Mit dem Einsatz des WPD 100 von Kärcher leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. 
  • Es wird keine Energie für Herstellung, Transport und Reinigung von Flaschen und Gallonen aufgewendet. 
  • Die damit verbundenen CO2-Emissionen entfallen.
  • Im Vergleich beträgt der Product Carbon Footprint des WPD 100 daher nur ein Sechstel des PCF von Gallonenwasser und weniger als ein Zehntel des PCF von Flaschenautomaten.
Product Carbon Footprint


HD / HDS

eco!efficiency

Konsequenter Einsatz der eco!efficiency-Stufe bei allen HDS-Geräten bewirkt einen:

  • wirtschaftlichen und
  • umweltfreundlichen Betrieb, 
  • 20 Prozent Brennstoffeinsparung und
  • 20 Prozent geringeren CO2-Ausstoß
eco efficiency

Richtiges Zubehör

Richtige Auswahl des Zubehörs für die spezifische Anwendung. Dadurch kann die Reinigungsaufgabe schneller und damit oftmals strom- und wassersparender durchgeführt werden.

  • Dreckfräser für hartnäckige Verschmutzungen vereinigt die Vorteile von Punkt- und Flachstrahl
  • Flächenreiniger für große Flächen
  • Powerdüse bewirkt eine 40 Prozent höhere Aufprallkraft – eine schnellere und gründlichere Reinigung wird gewährleistet
  • Rotierende Waschbürsten zur effektiven und schonenden Fahrzeugreinigung
Zubehör Hochdruckreinigung

Automatische Druck- und Wassermengenverstellung direkt an der Pistole

Dank Servo-Control ist eine stufenlose Druck- und Wassermengenverstellung direkt an der Pistole möglich:

  • optimale Anpassung der Druck- und Wassermenge je nach Reinigungsaufgabe
  • bei leichten Verschmutzungen kann so mit geringer Wassermenge ressourcenschonend gereinigt werden
stufenlose Druck- und Wassermengenverstellung, Servo-Control

Wasserzufuhr frühzeitig stoppen

Bei Verwendung einer langen Wasserzulaufleitung kann ggf. die Wasserzufuhr frühzeitig abgestellt werden, da noch ausreichend Wasser im Wasserschlauch und Schwimmerkasten vorhanden sind, um die Reinigungsaufgabe abzuschließen.


Restmengen schnell und einfach umfüllen

Reinigungsmittel-Flaschen bei Switch-Chem System können nicht vollständig leer gesaugt werden. Auf Grund einer schnellen und einfachen Entnahme der RM-Flaschen, können die Restmengen in die nächste Flasche umgefüllt werden.

Switch-Chem System


Sauger

T 12/1 eco!efficiency

Die Verwendung eines T 12/1 eco!efficiency

  • Spart Strom- und Energiekosten (bis zu 40 Prozent)
  • Spart Kosten
  • Sehr gute Reinigungsleistung trotz Energieeinsparung
  • Extrem niedriger Geräuschpegel (56 db(A)) ermöglicht das leise Reinigen rund um die Uhr
  • Extra starker Permanent-Filter ermöglicht das Saugen ohne Filtertüten, so können Kosten für Filtertüten gespart werden.
eco efficiency Sauger

NT 35/1 Tact

Das automatische Filterabreinigungssystem Tact sorgt nicht nur für eine konstant hohe Saugleistung, sondern auch für eine sehr lange Lebensdauer des Filters.

  • Mit gezielten, kraftvollen Luftstößen reinigt sich der Flachfaltenfilter selbst. Vorteil: eine um ein Vielfaches höhere Filterstandzeit als bei gewöhnlichen Filtersystemen.
  • Der Filter muss daher nur sehr selten ausgetauscht werden, was sowohl den Geldbeutel als auch Ressourcen schont.
  • Optional ist der Flachfaltenfilter auch aus verrottungssicherem und auswaschbaren Polyester-Vlies erhältlich und garantiert so auch bei Nassanwendungen eine extrem lange Haltbarkeit.
automatisches Filterabreinigungssystem

Puzzi 8/1, 100, 200

Bei leichter Verschmutzung ermöglicht bereits 1 Reinigungsmittel-Tab
eine gründliche Reinigung.

  • Optimale Reinigungsleistung bei leichter Verschmutzung mit bereits 1 Tab.
  • Die wasserlösliche Verpackung sorgt für weniger Müll.
  • Individuelle Anpassung an das Reinigungsproblem durch einfache Dosierung.
  • Optimaler Hautschutz durch Einzelverpackung der Tabs.
Reinigung mit Reinigungsmittel-Tabs

Puzzi 400 K

Je nach Reinigungsproblem kann die Sprühmenge von 5,5 l/min auf 1 l/min reguliert werden.

  • Auf das Reinigungsproblem einstellbare Sprühmenge.
  • Hohe Wasserersparnis, je nach gewählter Sprühmenge.
  • Verringerte Abwasserbelastung, je nach gewählter Sprühmenge.
  • Schnellere Begehbarkeit der textilen Oberfläche bei Verwendung einer geringeren Sprühmenge.
 Puzzi 400 K