Loading

Heijunka

Die japanische Lean-Methode Heijunka zielt darauf ab, vom Markt kommende Bedarfsschwankungen zu glätten und somit die Produktion gleichmäßig auszulasten. Dadurch können zusätzliche Schichten eingespart und diverse Verschwendungen reduziert werden.

 

Details zum Ablauf

In einem 2-tägigen Heijunka-Training lernen Sie die theoretischen Grundlagen der Methode kennen und wenden diese stufenweise in einer praxisorientierten Legosimulation an, um komplexe Heijunka-Systeme zu implementieren. Sie erweitern dabei Ihre Lean-Kompetenz, indem Sie Produktions-Kanban-Regelkreise berechnen, Produktionsmuster und Overflow-Systeme definieren, um Ihre Prozesse mit schwankenden Kundenanforderungen zu glätten und zu nivellieren.

 

Heijunka

Themen:

  • Heijunka-Theorie
  • Berechnung von Heijunka-Kreisläufen
  • Praktische Simulation


Zielgruppe:

Führungskräfte, Mitarbeiter aus den Bereichen Arbeitsvorbereitung, Logistik, Disposition, Lean-Verantwortliche


Ziel der Schulung:

Sie lernen den Einfluss schwankender Bedarfe kennen und erhalten das praktische Handwerkszeug dazu, fixierte Produktionsmuster so auszulegen, dass Ihre Bedarfe geglättet und nivelliert werden.

 

Voraussetzung:

Keine

Dauer:

2 Tage

 

Termine:

auf Anfrage

 

Veranstaltungsort:

Kärcher Lean Academy
oder direkt bei Ihnen vor Ort

 

Teilnahmegebühr:

1.150 € pro Teilnehmer in unserer Lean Academy (zzgl. MwSt.).
Für ein Inhouse Training bei Ihnen vor Ort erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.