Terrassenreinigung leicht gemacht

Draußen essen, sich sonnen oder einfach gemütlich zusammensitzen – für viele ist die Holzterrasse in den warmen Monaten das zweite Wohnzimmer. Damit die Stunden dort auch wirklich ein Genuss sind, ist regelmäßig eine gründliche Reinigung des Belags und der Umgebung angesagt. Experten empfehlen den Holzbelag zweimal im Jahr – im Frühjahr und im Herbst – zu reinigen. So sieht der Boden noch lange wie neu aus.

Holzterrassen richtig reinigen

Holzterrassen sollten regelmäßig gereinigt werden. Dafür sprechen mehrere Gründe:

  • Die Vergrauung wird entfernt oder reduziert
  • Die Terrasse behält ihr dekoratives Aussehen
  • Gründbeläge wie z. B. Moos werden entfernt
  • Auf dem Holz entstehen keine rutschigen Stellen
  • Es gibt keine Staunässe/ Feuchtnester durch herumliegenden Schmutz
  • Schädigende Pilze etc. können sich nicht vermehren

Da Holz je nach Art (Hart- oder Weichholz) empfindlich gegen starke Mechanik ist, sollte die Wahl der Methode und des Zubehörs für die Reinigung gut durchdacht sein. Um sicher zu gehen, dass das richtige Vorgehen gewählt wurde, empfiehlt es sich daher immer zuerst an einer wenig sichtbaren Stelle zu testen.

Cleaning a wooden terrace with high-pressure cleaner

Schritt für Schritt zur sauberen Terrasse

Schritt 1

Schritt 1

Reinigen Sie den Holzbelag mit dem Hochdruckreiniger und der Flachstrahldüse in Faserrichtung, also längs – nicht quer – zum Holz und halten Sie einen Abstand von 30 Zentimetern zur Bodenfläche ein.

Schritt 2 Terrassenreinigung

Schritt 2

Bringen Sie an Ihrem Gerät entweder einen Powerschrubber oder einen Flächenreiniger an.

Schritt 3 Terrassenreinigung

Schritt 3

Grobe Verschmutzungen lösen sich besonders gut, wenn Sie mit Hilfe des Hochdruckreinigers als erstes ein Holzreinigungsmittel auf den Boden auftragen. Damit wird der Belag nicht nur sauber, sondern auch gepflegt. Bewegen Sie den Powerschrubber oder Flächenreiniger dabei gleichmäßig vor und zurück.

Schritt 4 Terrassenreinigung

Schritt 4

Spülen Sie im letzten Schritt den gelösten Schmutz mit Hochdruck und klarem Wasser gründlich ab. Tragen Sie nach dem Reinigen nochmals ein Pflegemittel für den Holzboden auf.


Passendes Zubehör für ein strahlendes Ergebnis

Mit dem richtigen Zubehör geht die Reinigung der Terrasse nicht nur schneller von der Hand – auch das Ergebnis wird sichtbar verbessert:

Flächenreiniger

Flächenreiniger T-Racer

Für großflächige Bereiche wie den Terrassenboden ist ein Zubehörteil wie ein Flächenreiniger die richtige Wahl. Damit wird der Schmutz um 50 Prozent schneller abgetragen als bei einem normalen Strahlrohr. Wer befürchtet, dass beim Putzen etwa im Wintergarten ungewollt die Glasfronten nass werden, kann beruhigt sein: Das Gerät verfügt über eine Haube, die Spritzschutz bietet.

Für die Reinigung von Holzoberflächen sollten nur Flächenreiniger verwendet werden, bei denen der Arbeitsdruck reguliert werden kann. Gearbeitet wird mit reduziertem Wasserdruck: Bei der T-Racer-Serie von Kärcher ist das die Soft-Stellung. Während der Arbeit wird der Flächenreiniger stets gleichmäßig und zügig bewegt.


Powerschrubber PS 40

Powerschrubber

Eine Alternative zum Flächenreiniger ist der Kärcher Powerschrubber PS 40. Dieses Zubehör, das auf den ersten Blick wie ein normaler Schrubber aussieht, kombiniert die Hochdruckreinigung mit der mechanischen Wirkung der Borsten. In der Bürste befinden sich drei Hochdruckdüsen, welche die Reinigungsleistung des Schrubbers um ein Vielfaches verstärken. Auf Holzterrassen empfiehlt sich der Einsatz des Schrubbers besonders, weil sich mit ihm sehr gut entlang der Rillen oder der natürlichen Faserrichtung arbeiten lässt.


Falchstrahldüse zur Terrassenreinigung

Flachstrahldüse

Eine Flachstrahldüse am Hochdruckreiniger ist für viele Arbeiten rund ums Haus ideal. Damit können Wege und Treppen, aber auch die Fahrräder nach dem Ende der Einlagerungszeit über den Winter gereinigt werden.


Dreckfräser

Sehr fest haftende Verunreinigungen werden wirkungsvoll mit einer Rotationsdüse entfernt. Diese lässt einen konzentrierten Punktstrahl mit hoher Geschwindigkeit auf der zu reinigenden Oberfläche rotieren. Um zu verhindern, dass dabei Wände, Scheiben und Benutzer durch das Spritzwasser nass werden, hat Kärcher einen Spritzschutz entwickelt. Dieser kann dank verschiedener Adapter mit allen aktuellen Strahlrohren des Herstellers verwendet werden.

Der Dreckfräser sollte aber nur dort zum Einsatz kommen, wo bedenkenlos mit hohem Druck gearbeitet werden kann. Auf Stein oder Beton, kann man problemlos damit arbeiten. Die Holzterrasse dagegen sollte nicht mit dieser Düse bearbeitet werden.

Mühelose Terrassenreinigung mit dem PCL 4

Auch mit dem elektrisch betriebenen PCL 4-Terrassenreiniger geht die Terrassenreinigung ganz einfach von der Hand. Durch das innovative Bürstenkonzept und die integrierte Wasserausbringung werden selbst hartnäckige Verschmutzungen mühelos, gründlich und besonders gleichmäßige entfernt. 

Das Gerät muss nur an dem Gartenschlauch angeschlossen werden, schon kann es mit der schonenden Terrassenreinigung im Niederdruck losgehen: Über den beiden elektrisch angetriebenen Bürstenwalzen befinden sich zwei Wasserdüsen, die den Schmutz in einem Arbeitsgang ablösen und wegspülen. Für einen minimalen Wasserverbrauch kann die Wasserzufuhr über ein Ventil manuell geregelt werden. Damit werden Verschmutzungen ohne manuellen Kraftaufwand bequem in einem Arbeitsgang abgelöst und weggespült. Da der kraftvolle Motor zentral fixiert ist und die Bürsten somit bis an Ecken und Kanten herankommen, lässt sich beispielweise auch Schmutz entlang von Hauswänden unkompliziert entfernen. Der PCL 4 eignet sich dank wechselbarer Bürsten sowohl für Holz- als auch für Steinoberflächen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Surfboard

Reinigung von Surfbrett, Wanderschuhen und Co.

Wochenende – also Wanderschuhe oder Fahrrad einpacken und raus ins Grüne. Dass dabei die Ausrüstung schmutzig wird, liegt in der Natur der Sache. Um Staub und Matsch schnell wieder loszuwerden, hat Kärcher einige Tipps und einen praktischen Helfer für fast jede Urlaubssituation: den mobilen Niederdruckreiniger OC 3.

> weiterlesen

Dirty Car

Autowäsche selbstgemacht

Wird es immer schwieriger durch die schmutzige Frontscheibe des Autos zu schauen? Oder haben die lieben Kleinen mal wieder Unmengen an Kekskrümeln und Saft auf der Rückbank hinterlassen? Spätestens dann ist es wieder einmal Zeit für eine gründliche Autoreinigung. Mit dem richtigen Equipment ist das schnell passiert – und macht auch noch Spaß.

> weiterlesen

Window Vac

Saubere Fenster: Die Königsdisziplin

Viele und große Fenster lassen das Zuhause lichtdurchflutet und freundlich wirken. Durch Regen, Pollen und Feinstaub verschmutzen sie allerdings schnell und trüben den Ausblick. Auch innen müssen die Fenster einiges aushalten, denn besonders Kinder und Haustiere hinterlassen oft Abdrücke und Flecken auf der Scheibe. Mit diesen Tipps gelingt der Fensterputz streifenfrei.reaks.

> weiterlesen