Loading

London Eye - London, Großbritannien

London Eye

Kärcher lässt London Eye in neuem Glanz erstrahlen

Kärcher hat sich im Rahmen seines Kultursponsoringprogramms für ein markantes Wahrzeichen der britischen Hauptstadt engagiert: Das London Eye wurde Anfang 2013 das erste Mal seit der Errichtung im Jahr 2000 komplett gereinigt. Um den Betrieb des größten Riesenrades Europas nicht zu stören, wurde während des dreiwöchigen Projekts nachts gearbeitet.

Das 135 m hohe Riesenrad am Ufer der Themse besteht aus einem Stahlgerüst, an dem 32 Gondeln befestigt sind. Die Fette, die für die reibungslose Funktionalität der Achsaufhängungen immer wieder aufgetragen werden müssen, machten neben Emissionsschmutz den Großteil der Verunreinigungen aus. Um den hartnäckigen Schmutzfilm zu entfernen, wurden in jeder Nachtschicht zwei bis drei Gondeln zuerst mit einem alkalischen, materialschonenden Reinigungsmittel eingesprüht, dann von Hand mit Scheuerpads bearbeitet und anschließend mit Heißwasser-Hochdruckreinigern mit 180 bar und einer Fördermenge von bis zu 1200 Litern Wasser in der Stunde abgespült. Zur Nabe des Riesenrades in einer Höhe von 70 m gelangten die Reinigungsspezialisten mithilfe von Seilzugangstechnik; den entsprechend langen Hochdruckschlauch führten sie mit, das Gerät blieb auf dem Boden.

London Eye
London Eye
London Eye