Schüler

Treffen Sie Ihre Berufswahl. Und entfalten Sie Ihre Talente bei Kärcher. Mit einer Ausbildung bei Kärcher schaffen Sie beste Voraussetzungen für Ihre berufliche Zukunft. Wir machen Sie fit für die Aufgaben von morgen – im kaufmännischen und technischen Bereich oder z.B. auch als Koch. Praxis und Theorie können Sie im Rahmen eines Dualen Studiums bei Kärcher perfekt verbinden. Bei diesen Angeboten finden Sie garantiert einen Beruf, der zu Ihren persönlichen Vorlieben und Stärken passt. Übrigens: Ein Schülerpraktikum ist die beste Gelegenheit, Kärcher näher kennenzulernen.

Schüler

Wen wir suchen. Sind Sie ein echter Kärcher-Typ? Dann möchten wir Sie kennenlernen!

Wenn Sie sich selbstbewusst Ihre eigenen Gedanken machen, Ihre Meinung vertreten und zu Ihren Ideen stehen, gehören Sie zu den Menschen, wie wir für unser Unternehmen brauchen.

Denn wir suchen kluge Köpfe die mit Leidenschaft jeden Tag Spitzenleistung erbringen. Die sich mit dem Erreichten nicht zufrieden geben, sondern sich ständig verbessern möchten, um immer wieder neue ehrgeizige Ziele zu erreichen. Dabei aber immer verantwortungsbewusst und effektiv handeln, um die Menschen, die Werte und unser Unternehmen nachhaltig zu schützen.

Wenn Sie sich damit identifizieren sind Sie ein echter "Kärcher-Typ". Starten Sie mit einer Ausbildung oder einem Dualen Studium Ihre Karriere bei einem der besten Arbeitgeber Deutschlands. Wir bieten Ihnen dazu eine große Bandbreite attraktiver Ausbildungsberufe und dualer Studiengänge.

Worauf warten Sie noch?

Ausbildung bei Kärcher. Durchstarten mit der richtigen Ausbildung.

Die Ausbildung bei Kärcher hat ein erklärtes Ziel: Sie zu Spitzenleistungen zu befähigen. In den verschiedenen Abteilungen werden Sie schnell in alle Abläufe eingebunden, erleben den Teamgeist bei Kärcher hautnah und sammeln eigene Erfahrungen. Dabei profitieren Sie von unserer langen Ausbildungstradition, in welcher sich auch die Übernahmegarantie unserer Auszubildenden wiederfindet. Denn als Familienunternehmen übernehmen wir Verantwortung für den eigenen Nachwuchs. Und seien Sie sicher: Die faszinierende Welt von Kärcher wird Sie nachhaltig begeistern.

Sie möchten mit einer kaufmännischen Ausbildung ins Berufsleben starten?

Bei uns sammeln Sie von Anfang an wertvolles Wissen und wichtige Erfahrungen in allen relevanten kaufmännischen Abteilungen. Dazu gehören neben Personalwesen, Vertrieb und Marketing auch weitere Abteilungen wie Finanzwesen, Einkauf und Logistik. Dabei wird schnell klar, welcher Bereich am besten zu Ihnen passt und wo Sie Ihre Stärken am besten einsetzen können. Neben der praktischen Ausbildung bei Kärcher lernen Sie theoretische Grundlagen an einer Berufsschule am Ausbildungsstandort.

Sie möchten mit einer technischen Ausbildung ins Berufsleben starten?

Wir bieten Ihnen dazu beste Perspektiven. Die Voraussetzungen bezüglich Schulbildung und weiterer Kenntnisse unterscheiden sich dabei ebenso wie Aufbau und Dauer der Ausbildung je nach Ausbildungsberuf. Während der Ausbildung können Sie herausfinden, welche Einsatzgebiete Sie am meisten interessieren und wo Ihre Stärken liegen. Neben der praktischen Ausbildung bei Kärcher lernen Sie die theoretischen Grundlagen an einer Berufsschule am Ausbildungsstandort.

Schüler
Schüler
Schüler

Unsere Ausbildungsberufe. Die beste Basis für Ihre Karriere.

Kaufmännische Berufsausbildung

Während der Ausbildung lernen Sie bei Kärcher alle kaufmännischen Bereiche des Unternehmens kennen. Vom Einkauf der Rohstoffe und Teile für die Produktion über die Werbung bis hin zum Verkauf. Dazwischen liegen unter anderem Rechnungswesen, Auftragsabwicklung und Personalwesen. Ihre organisatorischen und kommunikativen Fähigkeiten werden überall im Unternehmen gebraucht.

Was wird gefordert?

Mit gutem Realschulabschluss, Fachhochschulreife oder Abitur können Sie starten. Die Noten in Deutsch, Mathematik und Englisch sind wichtig. Wenn Sie mit dem PC umgehen können, umso besser.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Normalerweise dauert die Ausbildung 2,5 Jahre. Wer allerdings mit sehr guten Noten glänzt, kann auch bereits nach zwei Jahren die Prüfung vor der IHK ablegen. Neben der praktischen Ausbildung bei Kärcher lernen Sie theoretische Grundlagen an einer Berufsschule in der Nähe des Ausbildungsstandorts.

Was passiert danach?

Wenn nach der Ausbildung die Lust am Lernen nicht nachlässt, dann können Sie eine Weiterbildung als Fachkaufmann/-frau oder Betriebswirt/in machen. Es kann aber auch die Fachhochschulreife mit anschließendem Studium sein.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ihre Ansprechpartner bei uns:

Frau Mona Bohland
Tel.: +49 7195 14-3008
personalentwicklung@de.kaercher.com

Mit einer kaufmännischen Ausbildung sind Sie bestens gerüstet für die Zukunft. Mit der Zusatzqualifikation „Internationales Wirtschaftsmanagement“ können Sie sich außerdem optimal in einem internationalen Unternehmen wie Kärcher einbringen. Neben der praktischen Ausbildung bei Kärcher legen Sie theoretische Grundlagen an einer Berufsschule in der Nähe des Ausbildungsstandorts. Im Rahmen der Zusatzqualifikation erlernen Sie an der Berufsschule eine zusätzliche Sprache und belegen zusätzliche Schulfächer mit internationalem Hintergrund.

Was wird gefordert?

Mit Fachhochschulreife oder Abitur können Sie starten. Wichtig sind Spaß an Organisation, Sprachbegabung, Interesse an internationalen Aspekten und kaufmännischen Zusammenhängen. Wenn Sie mit dem PC umgehen können, umso besser.

Wie lange dauert die Ausbildung? 

Die Ausbildung dauert 2,5 Jahre. Anschließend folgt die Prüfung vor der IHK.

Was passiert danach?

Wenn danach die Lust am Lernen nicht nachlässt, dann können Sie eine Weiterbildung als Fachkaufmann/-frau oder Betriebswirt/in machen.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ihre Ansprechpartner bei uns:

Frau Mona Bohland
Tel.: +49 7195 14-3008
personalentwicklung@de.kaercher.com

Offenheit, Neugier und Spaß am Umgang mit Menschen sind die wichtigsten Voraussetzungen für die Arbeit in der Bürokommunikation. Kaufleute für Büromanagement beherrschen nicht nur den Umgang mit Computer, E-Mail und Internet sowie Fax und Telefonanlage, sie organisieren außerdem betriebliche Abläufe und übernehmen kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten – beispielsweise im Personal- und Rechnungswesen oder in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Was wird gefordert?

Mit einem guten Realschulabschluss können Sie starten. Neben den Noten in Deutsch, Mathematik und Englisch sind auch Durchsetzungs- und Kommunikationsfähigkeit wichtig.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Normalerweise dauert die Ausbildung 2,5 Jahre. Wer allerdings mit sehr guten Noten glänzt, kann auf zwei Jahre verkürzen. Neben der praktischen Ausbildung bei Kärcher lernen Sie theoretische Grundlagen an einer Berufsschule in der Nähe des Ausbildungsstandorts.

Was passiert danach?

Anschließend haben Sie verschiedenste Möglichkeiten zur Weiterbildung und zum Karriereaufbau.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ihr Ansprechpartner bei uns:

Frau Mona Bohland
Tel.: +49 7195 14-3008
personalentwicklung@de.kaercher.com

Während der Ausbildung lernen Sie in unserer Niederlassung alle relevanten Prozesse und Tätigkeiten rund um den Einzelhandel kennen und eignen sich fundierte Produktkenntnisse an. Des Weiteren sind Sie in der Lage, professionelle Beratungs- und Verkaufsgespräche zu führen sowie Ihre Kenntnisse im Warensortiment und in der Warenpräsentation erfolgreich umzusetzen. Einsätze in unserem Hauptsitz in den Bereichen Vertriebsinnendienst, Marketing und Kundendienst runden Ihre berufliche Ausbildung ab.

Was wird gefordert?

Mit einem guten Hauptschul- oder Realschulabschluss können Sie starten. Vor allem die Noten in den Fächern Deutsch und Mathematik sind wichtig. Ebenso bringen Sie Aufgeschlossenheit gegenüber Kunden mit und haben Freude am Umgang mit Menschen. Wenn Sie mit dem PC umgehen können und technisches Interesse mitbringen, umso besser.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Neben der praktischen Ausbildung in der Niederlassung werden Ihnen theoretische Grundlagen in einer nahegelegenen Berufsschule vermittelt.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ihr Ansprechpartner bei uns:

Frau Anja Grégoire
Tel.: +49 7195 903-3970
personalentwicklung@vertrieb.kaercher.com

Von Obersontheim aus beliefert Kärcher alle Kontinente mit Ersatz- und Zubehörteilen. In der Hochsaison werden täglich bis zu 14.000 Lieferscheinpositionen bearbeitet und bis zu 4.500 Pakete versendet. Hier sind Profis gefragt, die den Waren- und Informationsfluss präzise planen, steuern und durchführen. Während der Ausbildung lernen Sie die logistischen Prozesse in einem modernen Lager kennen. Sie lernen, qualitätssichernde Maßnahmen durchzuführen und organisieren die Annahme, Kontrolle und Lagerung von Gütern. Ebenso regeln Sie die Kommissionierung, die Verpackung und den Versand. Wer seine Arbeitszeit nicht nur am Schreibtisch verbringen möchte, ist hier genau richtig: Die Bedienung von Gabelstaplern und modernsten Kommissioniergeräten steht hier ebenso auf dem Programm wie der Umgang mit computergestützten Lagerverwaltungssystemen.

Was wird gefordert?

Mit Hauptschulabschluss oder mittlerer Reife können Sie bei uns starten. Wer gut organisieren kann und Spaß am Umgang mit Menschen hat, für den ist dieser Beruf eine gute Wahl. Strukturiertes Denken und Handeln, Lösungsorientierung und eine genaue Arbeitsweise sind wichtig – und dass Sie zupacken können.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert drei Jahre. In den ersten zwei Jahren qualifizieren Sie sich zum Fachlageristen, im dritten Jahr bauen Sie auf zur Fachkraft für Lagerlogistik. Neben der praktischen Ausbildung bei Kärcher lernen Sie theoretische Grundlagen an einer Berufsschule in der Nähe des Ausbildungsstandorts.

Was passiert danach?

Nach der Ausbildung erwarten Sie in unserem Logistikzentrum in Obersontheim verantwortungsvolle Aufgaben.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ihr Ansprechpartner bei uns:

Frau Mona Bohland
Tel.: +49 7195 14-3008
personalentwicklung@de.kaercher.com

Sie haben stets den Überblick – von der geeigneten Lagerung der Waren über Kommissionierungs Strategien bis hin zum Versand in die ganze Welt. Wenn Sie erst einmal Transportprofi sind, können Sie selbst beurteilen, welches Verkehrsmittel sich für den Warentransport am besten eignet. Wichtig ist, dass unsere Produkte sicher und pünktlich am Ziel ankommen – ob im In- oder Ausland. Dabei müssen oft unterschiedliche Einfuhr- und Zollbestimmungen beachtet werden.

Aber Kärcher ist doch kein Speditionsunternehmen! Gerade das macht den Unterschied. Denn während der Ausbildung lernen Sie alle verschiedenen Versendungsarten kennen. Ob Land-, Luft-, Seefracht oder Kurierdienste – für jede Anforderung muss die richtige Lösung parat sein. Für unsere komplexen internationalen Logistikprozesse ist Durchblick gefragt – auch wenn es manchmal turbulent zugeht. 

Was wird gefordert?

Ein guter Realschulabschluss, Fachhochschulreife oder Abitur und der Führerschein Klasse B. Wer organisieren kann, Spaß am Umgang mit Menschen hat und seine Fremdsprachenkenntnisse einsetzen möchte, ist hier genau richtig.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert 2,5 Jahre. Neben der praktischen Ausbildung bei Kärcher lernen Sie theoretische Grundlagen an einer Berufsschule in der Nähe des Ausbildungsstandorts. Am Ende folgt die Prüfung vor der IHK.

Was passiert danach?

Anschließend stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen, zum Beispiel eine Weiterbildung zum Verkehrsfachwirt oder Fachwirt für Außenwirtschaft und Marketing machen. Es kann auch die Fachhochschulreife mit anschließendem Studium sein.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ihr Ansprechpartner bei uns:

Frau Mona Bohland
Tel.: +49 7195 14-3008
personalentwicklung@de.kaercher.com

In diesem Bereich sind Sie immer dann gefragt, wenn es um IT-Systeme und Anwendungslösungen geht. Sie ermitteln genau, worauf es Ihren „internen“ Kunden ankommt, prüfen welche informationstechnischen Lösungen am besten passen und haben dabei Effizienz und Kosten im Blick. Sie lernen unterschiedliche Hard- und Software kennen und erfahren, worauf es bei der Kalkulation, Planung und Steuerung von IT Projekten ankommt.

Was wird gefordert?

Mit gutem Realschulabschluss, Fachhochschulreife oder Abitur können Sie bei uns starten. Gute Noten in Deutsch, Mathematik und Englisch sind wichtig. Wenn Sie Freude am Umgang mit Menschen haben, gerne organisieren und Sie moderne IT in einem innovativen Umfeld brennend interessiert, dann ist diese Ausbildung genau richtig für Sie.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Normalerweise dauert die Ausbildung 3 Jahre. Wer allerdings mit sehr guten Noten glänzt, kann auch bereits ein halbes Jahr früher seine Prüfung vor der IHK ablegen. Neben der praktischen Ausbildung bei Kärcher erlernen Sie die theoretischen Grundlagen an der it.schule (Zentrum für Informations- und Medientechnik) in Stuttgart.

Was passiert danach?

Wenn Sie Ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, erwarten Sie spannende Aufgaben in unserer IT, im Einkauf oder im Personalbereich.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ihr Ansprechpartner bei uns:

Frau Mona Bohland
Tel.: +49 7195 14-3008
personalentwicklung@de.kaercher.com

Technische Berufsausbildung

Sie leisten einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg. In der Konstruktion und Entwicklung, wo Teamarbeit sehr wichtig ist, werden Sie eingesetzt. Hier werden – zusammen mit den Ingenieuren – die unterschiedlichen Zeichnungen angefertigt, die dann als Grundlage für die spätere Produktion unserer Produkte dienen.

Was wird gefordert?

Mindestens ein Realschulabschluss und gute Noten in Mathematik, Physik und Technik sind eine wichtige Basis. Wer räumliches Vorstellungsvermögen hat, ist klar im Vorteil.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Normalerweise dauert die Ausbildung 3,5 Jahre. Wer allerdings mit sehr guten Noten glänzt, kann auf drei Jahre verkürzen. Neben der praktischen Ausbildung bei Kärcher lernen Sie theoretische Grundlagen an einer Berufsschule in der Nähe des Ausbildungsstandorts. Parallel zu Ihrer Ausbildung können Sie die Fachhochschulreife erwerben.

Was passiert danach?

In unserem Versuchs- und Entwicklungszentrum in Winnenden erwarten Sie spannende Aufgaben. Sie können außerdem eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker anschließen. Nach Erreichen der Fachhochschulreife steht Ihnen auch ein Studium offen.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ihr Ansprechpartner bei uns:

Herr Hermann Trefz
Tel.: +49 7195 14-2248
personalentwicklung@de.kaercher.com

Sie erlernen zunächst die Grundlagen der Metallbearbeitung wie Feilen, Sägen, Meißeln, Bohren, Senken, Reiben, Schweißen, Schleifen, Drehen und Fräsen. Zur Ausbildung gehören außerdem Kurse in Pneumatik, Elektropneumatik, SPS- und CNC-Technik. Während der Ausbildung durchlaufen Sie verschiedene Abteilungen. Dazu gehören z.B. Betriebsmittelbau, Dreherei, Versuch und Entwicklung, Qualitätskontrolle, Instandhaltungs-Mechanik, Werkstoffprüfung, Montage und Schweißerei.

Was wird gefordert?

Ein guter Haupt- oder Realschulabschluss und Interesse an Technik. Wenn Sie gerne präzise arbeiten und handwerklich begabt sind, dann ist dieser Beruf das Richtige für Sie.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Normalerweise dauert die Ausbildung 3,5 Jahre. Wer allerdings mit sehr guten Noten glänzt, kann auf drei Jahre verkürzen. Neben der praktischen Ausbildung bei Kärcher lernen Sie theoretische Grundlagen an einer Berufsschule in der Nähe des Ausbildungsstandorts. Parallel zu Ihrer Ausbildung können Sie die Fachhochschulreife erwerben. Wenn Ihre betrieblichen und schulischen Leistungen überzeugen, können Sie sich zusätzlich qualifizieren als "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten".

Was passiert danach?

Es erwarten Sie spannende Aufgaben, zum Beispiel in unserem Versuchs- und Entwicklungszentrum in Winnenden oder in unseren Werken. Sie können außerdem eine Weiterbildung zum Industriemeister, Handwerksmeister oder zum staatlich geprüften Techniker anschließen. Nach Erreichen der Fachhochschulreife steht Ihnen auch ein Studium offen.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ihre Ansprechpartner bei uns:

Winnenden:
Herr Hermann Trefz
Tel.: +49 7195 14-2248
personalentwicklung@de.kaercher.com

Werk Bühlertal:
Herr Volker Bidenbach
Tel.: +49 7973 692-6538
personalentwicklung@de.kaercher.com

Die Grundlagen der Elektrotechnik stehen am Anfang Ihrer Ausbildung als Elektroniker/in für Betriebstechnik. Dann lernen Sie die verschiedenen Instrumente der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik kennen und wie diese verwendet werden. Schritt für Schritt erweitern Sie Ihr Wissen beim Durchlaufen verschiedener Abteilungen. Sie erfahren, wie Automatisierungssysteme konfiguriert und Sicherheitseinrichtungen überprüft werden. Außerdem ermitteln Sie Störungen in Produktionsanlagen, analysieren die Ursachen und sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Was wird gefordert?

Ein guter Realschulabschluss und mathematisches Verständnis, Interesse an physikalischen Abläufen und Grundkenntnisse der Informatik. Gute Englischkenntnisse sind von Vorteil, da viele Fachbücher und Bedienungsanleitungen in englischer Sprache geschrieben sind. Sie tüfteln gern über alten Elektrogeräten und sind handwerklich geschickt? Dann ist dieser Beruf der richtige für Sie.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Normalerweise dauert die Ausbildung 3,5 Jahre. Wer allerdings mit sehr guten Noten glänzt, kann auf drei Jahre verkürzen. Neben der praktischen Ausbildung bei Kärcher lernen Sie theoretische Grundlagen an einer Berufsschule in der Nähe des Ausbildungsstandorts. Parallel zu Ihrer Ausbildung können Sie die Fachhochschulreife erwerben.

Was passiert danach?

In unserem Versuchs- und Entwicklungszentrum in Winnenden oder in unseren Werken sorgen Sie durch regelmäßige Wartungsarbeiten für einen reibungslosen Ablauf. Sie beurteilen und verbessern Schutzmaßnahmen, um eine sichere Nutzung der Anlagen zu gewährleisten. Auch die Meisterprüfung oder eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker ist möglich. Nach Erreichen der Fachhochschulreife steht Ihnen auch ein Studium offen.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ihre Ansprechpartner bei uns:

Winnenden:
Herr Hermann Trefz
Tel.: +49 7195 14-2248
personalentwicklung@de.kaercher.com

Werk Bühlertal:
Herr Volker Bidenbach
Tel.: +49 7973 692-6538
personalentwicklung@de.kaercher.com

Sie stellen sicher, dass Maschinen und komplexe Produktionsanlagen reibungslos funktionieren und der Produktionsprozess nicht unterbrochen wird. Diese Ausbildung macht Sie fit für die Einrichtung und Bedienung von Maschinen und Anlagen inkl. der Steuerungs- und Regelungstechnik. Sie lernen, was zur regelmäßigen Wartung und Inspektion gehört und wie zum Beispiel Verschleißteile ausgetauscht werden. In unserer Ausbildungswerkstatt stehen die Grundlagen der Metallbearbeitung auf dem Programm – vom Fügen über das Spanen bis zum Umformen. Diese Fertigkeiten sind wichtig, wenn Sie später selbst Bauteile herstellen.

Was wird gefordert?

Mit Hauptschulabschluss oder mittlerer Reife können Sie starten. Wenn Sie handwerklich begabt sind, technisches Interesse mitbringen und Spaß an der Organisation haben, ist dieser Beruf genau das Richtige für Sie.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Neben der praktischen Ausbildung bei Kärcher lernen Sie theoretische Grundlagen an einer Berufsschule in der Nähe des Ausbildungsstandorts.

Was passiert danach?

Im Anschluss erwarten Sie verantwortungsvolle Aufgaben in den Montagebereichen im Werk Bühlertal.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ihr Ansprechpartner bei uns:

Herr Volker Bidenbach
Tel.: +49 7973 692-6538
personalentwicklung@de.kaercher.com

Sie erlernen zunächst die Grundlagen der Elektrotechnik, Metallbearbeitung und Informatik. Sie verdrahten und verbinden elektronische Bauteile. Sie feilen, sägen und bohren, schneiden Gewinde, fräsen, drehen, löten oder schweißen Metalle und installieren Hard- und Softwarekomponenten. Ihre Kenntnisse über die Verwendung und Herstellung mechanischer, elektrischer und elektronischer Bauteile vertiefen Sie in verschiedenen Abteilungen. Anhand von Schaltplänen montieren und programmieren Sie einzelne Komponenten zu komplexen Systemen und lernen, technische Unterlagen zu lesen.

Was wird gefordert?

Ein guter Realschulabschluss und mathematisches Verständnis, Interesse an physikalischen Abläufen und Grundkenntnisse der Informatik. Gute Englischkenntnisse sind von Vorteil, da Montage-, Installations- und Schaltpläne häufig in technischem Englisch geschrieben sind. Sie haben Spaß an Technik und sind handwerklich begabt? Dann ist dieser Beruf eine zukunftsorientierte Grundlage für Ihren Start ins Berufsleben.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Normalerweise dauert die Ausbildung 3,5 Jahre. Wer allerdings mit sehr guten Noten glänzt, kann auf drei Jahre verkürzen. Neben der praktischen Ausbildung bei Kärcher lernen Sie theoretische Grundlagen an einer Berufsschule in der Nähe des Ausbildungsstandorts. Parallel zu Ihrer Ausbildung können Sie die Fachhochschulreife erwerben.

Was passiert danach?

Danach erwarten Sie spannende Aufgaben, zum Beispiel in unserem Versuchs- und Entwicklungszentrum in Winnenden oder im Außendienst als Servicemonteur und kompetenter Ansprechpartner für die Inbetriebnahme und Wartung unserer Anlagen. Auch die Meisterprüfung oder die Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker sind möglich, ebenso wie ein Studium an der Fachhochschule.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ihr Ansprechpartner bei uns:

Herr Hermann Trefz
Tel.: +49 7195 14-2248
personalentwicklung@de.kaercher.com

Sie legen fest, wie die Oberfläche vorbehandelt werden muss, wählen den richtigen Beschichtungsstoff aus und lackieren diesen. Doch zuerst starten sie in der Ausbildungswerkstatt die Grundausbildung der Metallbearbeitung. Zur Ausbildung gehören außerdem die Bereiche Qualitätssicherung, Schweißerei, Werkzeugbau sowie die Wartung und Instandhaltung der Beschichtungsanlage. Auch der Umgang mit und die Entsorgung von chemischen Stoffen ist ein Schwerpunkt der Ausbildung.

Was wird gefordert?

Ein guter Haupt- oder Realschulabschluss und Interesse an Technik, Physik und Chemie. Wenn Sie gerne präzise arbeiten und handwerklich begabt sind, dann ist dieser Beruf das Richtige für Sie.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Normalerweise dauert die Ausbildung 3 Jahre. Wer allerdings mit guten Noten glänzt, kann auch nach 2,5 Jahren die Prüfung ablegen. Neben der praktischen Ausbildung bei Kärcher lernen Sie theoretische Grundlagen an einer Berufsschule in der Nähe des Ausbildungsstandorts. Parallel zu Ihrer Ausbildung können Sie die Fachhochschulreife erwerben.

Was passiert danach?

Im Werk Obersontheim erwarten Sie spannende Aufgaben in der Beschichtung. Oder Sie machen eine Weiterbildung zum Industriemeister der Fachrichtung Oberflächentechnik bzw. zum Techniker der Fachrichtung Farb- und Lacktechnik.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ihr Ansprechpartner bei uns:

Herr Volker Bidenbach
Tel.: +49 7973 692-6538
personalentwicklung@de.kaercher.com

Ohne den Einsatz von Kunststoffen wären unsere Produkte nicht das, was sie sind. In manchen Bereichen kommt auch Kautschuk zum Einsatz – ein natürlicher Rohstoff, der zur Herstellung von Gummi benutzt wird. Als Kunststoff- und Kautschukprofi stellen Sie mit Hilfe von Spezialmaschinen verschiedene Teile und Produkte her. Am Ende Ihrer Ausbildungszeit kennen und bearbeiten Sie verschiedene Kunststoffe, Kautschuke und Hilfsstoffe nach unterschiedlichen Verfahren.

Doch zuerst starten Sie in der Ausbildungswerkstatt die Grundausbildung der Metallbearbeitung. Neben Aufbau und Prüfung von Pneumatikschaltungen und Hydraulikschaltungen werden Sie Maschinen und Werkzeuge instandhalten. Zur Ausbildung gehört außerdem die Herstellung von Kunststoff-Formteilen durch Spritzgießen. Während der Ausbildung durchlaufen Sie verschiedene Abteilungen. Dazu gehören Kunststoffspritzgießerei in Winnenden und im Oberen Bühlertal, Instandhaltung, Schweißerei und Qualitätskontrolle.

Was wird gefordert?

Ein guter Haupt- oder Realschulabschluss und Interesse an Technik, Physik und Chemie. Wenn Sie gerne präzise arbeiten und handwerklich begabt sind, dann ist dieser Beruf das Richtige für Sie.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Normalerweise dauert die Ausbildung 3 Jahre. Wer allerdings mit guten Noten glänzt, kann auch nach 2,5 Jahren die Prüfung ablegen. Neben der praktischen Ausbildung bei Kärcher lernen Sie theoretische Grundlagen an einer Berufsschule in der Nähe des Ausbildungsstandorts. Parallel zu Ihrer Ausbildung können Sie die Fachhochschulreife erwerben.

Was passiert danach?

In der Kunststoffspritzgießerei in Winnenden oder im Oberen Bühlertal erwarten Sie spannende Aufgaben. Oder Sie machen eine Weiterbildung zum Industriemeister der Fachrichtung Kunststoff- und Kautschuk bzw. zum Techniker der Fachrichtung Maschinentechnik oder Umweltschutztechnik.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ihr Ansprechpartner bei uns:

Herr Hermann Trefz
Tel.: +49 7195 14-2248
personalentwicklung@de.kaercher.com

Sonstige Berufsausbildung

Während der Ausbildung als Koch/Köchin erlernen Sie das Know How für die Herstellung und Zubereitung von Nahrungsmitteln, also von Vorspeisen bis hin zu Desserts. Hierbei kommen professionelle Küchentechnik und moderne Arbeitsgeräte zum Einsatz. Es gilt, Hygienevorschriften zu beachten und den Wareneinsatz zu kalkulieren. Hier sind ein schneller Überblick und eine vorausschauende Planung gefragt Fähigkeiten, die auch im privaten Leben Gold wert sind.

Das Besondere: Wer bei Kärcher eine Ausbildung als Koch/Köchin startet, hat freie Wochenenden, freie Feiertage und geregelte Arbeitszeiten.

Was wird gefordert?

Mit einem Realschulabschluss und Interesse am Kochen können Sie starten. Wenn handwerkliches Geschick, Teamgeist und Kreativität zu Ihren Stärken zählen - umso besser.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Normalerweise dauert die Ausbildung drei Jahre. Wer allerdings mit sehr guten Noten glänzt, kann auf 2,5 Jahre verkürzen. Neben der praktischen Ausbildung bei Kärcher lernen Sie im ersten Lehrjahr theoretische Grundlagen an einer Berufsschule in der Nähe des Ausbildungsstandorts. Im zweiten und dritten Lehrjahr folgt der Blockunterricht im Internat der Landesberufsschule in Bad Überkingen.

Was passiert danach?

Wenn nach der Ausbildung die Lust am Lernen nicht nachlässt, dann können Sie eine Weiterbildung zum Küchenmeister absolvieren oder spezielle Fortbildungen und Fachseminare besuchen.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ihr Ansprechpartner bei uns:

Frau Mona Bohland
Tel.: +49 7195 14-3008
personalentwicklung@de.kaercher.com

Sie finden keine Ausschreibung zu der von Ihnen gewünschten Ausbildung?

Dann haben wir das Auswahlverfahren für die Ausbildung bereits erfolgreich abgeschlossen.
Im Frühjahr startet wieder das Auswahlverfahren für das Folgejahr.

Auszubildende über Kärcher

Duales Studium bei Kärcher. Optimales Zusammenspiel von Theorie und Praxis.

Seit mehr als 30 Jahren bilden wir in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in zahlreichen Bachelor-Studiengängen Mitarbeiter aus. Seit 2011 bieten wir zusätzlich als Partnerunternehmen der Hochschule Ulm ein Studium nach dem Ulmer Modell an. In beiden Studienangeboten ergänzen sich Theorie und Praxis optimal: Wissenschaftliches wird praxisnah umgesetzt. Und darauf legen wir großen Wert. Denn auch Kärcher verbindet täglich Theorie und Praxis. Nur so schaffen wir modernste Spitzentechnologie für Sauberkeit und Werterhaltung.

Der Wechsel zwischen Praxis und Theorie erfolgt beim Dualen Studium an der DHBW im 12-Wochen-Rhythmus, beim Dualen Studium nach dem Ulmer Modell im optimalen Verhältnis von 60 Prozent Theorie und 40 Prozent Praxis. Dabei kombinieren Sie die Ausbildung als Industriemechaniker mit einem Bachelor of Engineering. Gelerntes wird so unmittelbar in echten Unternehmensprozessen angewendet. Die Vorteile für Sie liegen auf der Hand: Ein schnelles, lebendiges und bezahltes Studium!

Wir schätzen die hohe Motivation und das Engagement unserer Studenten, die an der Herausforderung wachsen und ihr Wissen direkt in die Praxis einbringen. Deshalb werden Sie nach erfolgreichem Studienabschluss in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Viele unserer Mitarbeiter in Führungspositionen oder mit anspruchsvollen Fachaufgaben haben zu Beginn den Weg des dualen Studiums gewählt. Übrigens: Auch ein Auslandseinsatz während des Studiums wird von Kärcher gefördert.

Voraussetzung für das Studium an der DHBW ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, für das Duale Studium nach dem Ulmer Modell ist die Fachhochschulreife ausreichend. Persönliche Studienvoraussetzungen sind gute Noten, Sprachkenntnisse und hohe Leistungsbereitschaft, Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Aufgeschlossenheit und Teamfähigkeit.


Duale Studiengänge an der DHBW

Sie suchen nach einer Herausforderung mit großem Lerneffekt und hohem Spaßfaktor, die außerdem finanzielle Unabhängigkeit verspricht? Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) bietet eine in Deutschland einzigartige Form des dualen Studiums an: Jeweils dreimonatige Theorie- und Praxisphasen wechseln sich ab. Dabei sind die Praxisphasen integrativer Bestandteil des Studiums und dienen auch dazu, das theoretische Wissen praktisch zu überprüfen und zu festigen. Sämtliche Studiengänge an der DHBW sind als Intensivstudiengänge anerkannt und werden mit 210 ECTS-Punkten bewertet.

Als „Dualer Partner“ der DHBW übernimmt Kärcher den praktischen Teil des Studiums. Studenten werden von uns ausgewählt und für die Zeit des Studiums bei uns angestellt. Sie erhalten durchgängig eine monatliche Vergütung und sind dadurch finanziell unabhängig. Im Anschluss an das Studium folgt ein unbefristetes Arbeitsverhältnis.

Folgende Studiengänge werden angeboten:

Der duale Bachelor of Arts-Studiengang BWL-Industrie bildet auf hohem Niveau Studenten für Fach- und Führungsaufgaben in nationalen und internationalen Unternehmen der verschiedensten Branchen aus. Mit diesem Studiengang erhalten Sie beste Startmöglichkeiten bei Kärcher und sind darüber hinaus bereits während des Studiums am Geschehen im Unternehmen beteiligt. Sie erhalten theoretisch und praktisch Einblick in alle Wirtschaftsbereiche des Unternehmens. Die praktische Ausbildung erfolgt zum großen Teil an unserem Standort in Winnenden. Zusätzlich ermöglichen wir Praxisphasen an allen deutschen Standorten sowie im Ausland.

> Studienplan

Der duale BWL-Studiengang International Business verknüpft Managementwissen und Internationalität. Als internationales Familienunternehmen legt Kärcher verstärkten Wert auf international sattelfeste Mitarbeiter. Zunehmend globale wirtschaftliche Verflechtungen und eine stetig komplexer werdende Wirtschaftswelt stellen für die Studenten eine spannende Herausforderung dar. An der DHBW legen Sie die theoretischen Grundlagen für ihre Bewältigung – und sammeln gleichzeitig bei Kärcher internationale Erfahrung. Die praktische Ausbildung erfolgt zum großen Teil an unserem Standort in Winnenden. Zusätzlich ermöglichen wir Praxisphasen an allen deutschen Standorten sowie im Ausland.

> Studienplan

Sie haben ein Faible für Zahlen, interessieren sich für die globale Finanzwelt und wollen wissen, wie man Unternehmen effizient und erfolgreich steuert? Dann macht Sie der Duale Studiengang Rechnungswesen Steuern und Wirtschaftsrecht (RSW) fit für nationale und internationale Fach- und Führungsaufgaben im Finanz- und Rechnungswesen. Nach und nach werden Sie zum gefragten Spezialisten, weil Ihre Analysen und Reports die wichtige Basis sind, um zukunftsorientierte Entscheidungen zu treffen.

Das Studium vermittelt Ihnen fundierte Kenntnisse der internationalen Rechnungslegungsstandards IFRS/IAS, des nationalen und internationalen Steuerrechts und des Controllings. Auch die klassischen Gebiete der Wirtschaftswissenschaften wie Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Recht kommen nicht zu kurz. Das Erlernte können Sie gleich bei uns umsetzen, denn Sie sind von Beginn aktiv in laufende Aufgabenstellungen eingebunden. Die praktische Ausbildung erfolgt zum großen Teil an unserem Standort in Winnenden. Zusätzlich ermöglichen wir Praxisphasen an allen deutschen Standorten sowie im Ausland.

> Studienplan

Der duale Bachelor of Engineering-Studiengang Maschinenbau verknüpft Naturwissenschaft und Technik. Die umfassende Ausbildung versetzt Sie in die Lage, Aufgaben in vielen Tätigkeitsfeldern zu übernehmen und bei Kärcher können Sie Ihr Wissen auch gleich in die Tat umsetzen. Sie beherrschen die konstruktive Neu- und Weiterentwicklung von Produkten, planen und entwerfen Maschinen und Anlagen oder steuern und überwachen Fertigung und Montage. Sie lernen im Team kreativ zusammenzuarbeiten, die maschinentechnischen Grundlagen sicher anzuwenden und modernste Software-Tools zielgerichtet einzusetzen. Die praktische Ausbildung erfolgt zum großen Teil an unserem Standort in Winnenden. Zusätzlich ermöglichen wir Praxisphasen an allen deutschen Standorten sowie im Ausland.

> Studienplan

Als Elektroingenieur leisten Sie bei Kärcher einen wichtigen Beitrag zu technologischen Spitzenleistungen denn in jedem unserer Geräte steckt ein geballtes Maß an Elektrotechnik. Inzwischen ist die Elektrotechnik in allen Lebensbereichen zu finden – von der Kommunikation über den Wohnbereich bis in den Operationssaal, von Heiz- und Kraftwerken bis zur Industriefertigung.

Elektroingenieure befassen sich mit elektrischen und elektronischen Geräten, Anlagen und Systemen sowie mit dem Betrieb und dem Management von Übertragungssystemen und Kommunikationsnetzen. Die Technik steht im Vordergrund, ergänzt durch wichtige Kenntnisse im Projekt- und Qualitätsmanagement und in den Geschäftsprozessen eines Unternehmens. Die praktische Ausbildung erfolgt zum großen Teil an unserem Standort in Winnenden. Zusätzlich ermöglichen wir Praxisphasen an allen deutschen Standorten sowie im Ausland.

> Studienplan

Der duale Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen/Maschinenbau kombiniert Maschinenbau mit Betriebswirtschaftslehre und weiteren ergänzenden Fächern. Die umfassende Ausbildung versetzt Sie in die Lage, Aufgaben in vielen Tätigkeitsfeldern zu übernehmen. Sie beherrschen die konstruktive Neu- und Weiterentwicklung von Produkten, planen und entwerfen Maschinen und Anlagen oder steuern und überwachen Fertigung und Montage. Bei Kärcher werden Sie später vielleicht sogar technische Projekte in internationalem Rahmen koordinieren, Verhandlungen führen und Verträge schließen – deshalb benötigen Sie nicht nur Fachkompetenz, sondern auch rechtliche, soziale und sprachlich-interkulturelle Kompetenzen. Der Praxiseinsatz bei Kärcher während des Studiums bereitet Sie auf Ihre künftigen Aufgaben vor. Die praktische Ausbildung erfolgt zum großen Teil an unserem Standort in Winnenden. Zusätzlich ermöglichen wir Praxisphasen an allen deutschen Standorten sowie im Ausland.

> Studienplan

Im dualen Studiengang Wirtschaftsinformatik werden Sie darauf vorbereitet, Aufgaben in internationalen Teams zu bearbeiten. Außerdem müssen Sie aktuelle IT-Technologien und moderne betriebswirtschaftliche Methoden gleichermaßen beherrschen. Als Wirtschaftsinformatiker bilden Sie die Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Informationstechnologie. Sie optimieren komplexe Geschäftsprozesse, entwickeln und betreuen moderne Informationssysteme und leiten Projekte zur Implementierung aktueller Kommunikationstechnik. Auch bei Kärcher werden die kaufmännischen Prozesse mittels IT-Anwendungen unterstützt. Vielfältige Einsatzgebiete warten auf Sie, in denen Sie sich schon während des Studiums beweisen können. Die praktische Ausbildung erfolgt zum großen Teil an unserem Standort in Winnenden. Zusätzlich ermöglichen wir Praxisphasen an allen deutschen Standorten.

> Studienplan

Duales Studium nach dem Ulmer Modell

Folgende Studiengänge werden angeboten:

An der Hochschule Ulm erwerben Sie in nur 9 Semestern zwei Abschlüsse: Als Industriemechaniker/in (IHK) und Bachelor of Engineering (B. Eng.). Diese gefragte Doppelqualifikation eröffnet Ihnen beste Perspektiven für eine Karriere als Fach- und Führungskraft. Der Studiengang kombiniert Ausbildung, Hochschulstudium und praktische Anwendung des an der Hochschule erworbenen Wissens. Kärcher als Kooperationspartner unterstützt Sie mit einer attraktiven Vergütung über die gesamte Studiendauer. Eine gute Entscheidung für eine erfolgreiche Zukunft.

> Studienplan

Sie finden keine Ausschreibung zu dem von Ihnen gewünschten Studium?

Dann haben wir das Auswahlverfahren für das Studium bereits erfolgreich abgeschlossen.
Im Frühjahr startet wieder das Auswahlverfahren für das Folgejahr.

Schülerpraktikum. Entdecken Sie Kärcher.

Ein Schülerpraktikum gibt Ihnen die Möglichkeit, Kärcher näher kennen zu lernen und wichtige erste Einblicke in den Beruf zu bekommen, der Sie interessiert. Im kaufmännischen Bereich erleben Sie Wirtschaft in einem internationalen Unternehmen in Echtzeit und erhalten Einblicke in Einkauf, Verkauf, Marketing, Logistik und Kommunikation. Im technischen Bereich führen wir Sie unter anderem in Produktion, Entwicklung, Konstruktion, Versuch und Ausbildungswerkstatt ein. So können Sie sich vor Ort über die von uns angebotenen Ausbildungsberufe sowie die dualen Studiengänge informieren. Das Praktikum kann im Rahmen der Schule (zum Beispiel OiB, BORS oder BOGY) oder auch freiwillig und zusätzlich stattfinden.

Bewerben Sie sich spätestens drei Monate vor dem geplanten Praktikumsbeginn mit Anschreiben, Lebenslauf und Ihrem letzten Zeugnis online.

Unser Bindungsprogramm Connected to Yellow.

Als Familienunternehmen übernehmen wir Verantwortung für unseren Nachwuchs. Haben Sie sich in Ihrem Schülerpraktikum besonders unter Beweis gestellt oder entscheiden sich nach Ihrer Ausbildung oder Ihrem Dualen Studium für eine externe Weiterqualifizierung, möchten wir weiterhin mit Ihnen in Kontakt bleiben. Dazu bieten wir Ihnen mit „Connected to Yellow“ die Möglichkeit. Denn wir schätzen Ihr Engagement und Ihr Talent und möchten Sie weiter fördern.

Connected to Yellow

Der Bewerbungsprozess. Ihr Weg zu uns.

Schüler