Loading

Über den Dächern Wiens

Reinigung des Vierungsturms der Votivkirche


Der Vierungsturm der Wiener Votivkirche wurde im Rahmen umfassender Sanierungsarbeiten an der gesamten Kirche gereinigt. Ein von Kärcher geschultes Reinigungsteam reinigte dabei den schwer zugänglichen Turm mit dem Trockeneisstrahlgerät IB 15/120.

Für die Abnahme der beiden verschiedenen Patina-Schichten wurde das Trockeneisverfahren gewählt. Durch die Kälte von - 79 °C gefriert der Schmutz und bekommt Risse. Die Trockeneispellets mit ihrer hohen Geschwindigkeit können so den Schmutz mehrerer hundert Jahre einfach ablösen, ohne die originale Substanz des Turmes zu beschädigen. Der Ice Blaster IB 15/120 und die verwendeten sechs bis acht Tonnen Trockeneis wurden von dem Familienunternehmen Kärcher im Rahmen eines Kultursponsorings zur Verfügung gestellt.

Die Reinigung des Turms brachte zudem einen historisch relevanten Fund hervor: Auf der Oberfläche wurde eine Inschrift mit einer Jahreszahl freigelegt, die vor dem bislang vermuteten Errichtungsdatum des Turms liegt. Dieser Fund fordert eine erneute Recherche zur Entstehung des Vierungsturms.

Die Restauration der Votivkirche läuft seit circa 15 Jahren und wird voraussichtlich noch weitere fünf Jahre andauern.

406_hoch_Reinigungsaktion_Votivkirche_a