Loading

Oleftalsperre - Hellenthal, Deutschland

Oleftalsperre

Mit Hochdruckreinigern entstand die größte Zeichnung der Welt

Mit der restauratorischen Reinigung von Gebäuden und Denkmälern wie den Präsidentenköpfen am Mount Rushmore (USA) oder den Kolonnaden des Petersplatzes in Rom trägt der Reinigungsgerätehersteller Kärcher weltweit dazu bei, historische Monumente vor dem Verfall zu bewahren.

Im April 2007 hat Kärcher erstmals im Rahmen seines Kultursponsorings Kunst nicht erhalten sondern neu geschaffen: In Zusammenarbeit mit dem Künstler Klaus Dauven entstand an der 282 Meter langen und bis zu 59 Meter hohen Staumauer der Oleftalsperre in Hellenthal/Eifel die größte Zeichnung der Welt. In ihrer Ausführung ist sie einmalig: Im Mittelpunkt standen keine Farben sondern Kärcher Hochdruckreiniger, die als Zeichenutensil eingesetzt wurden. Innerhalb von nur zwei Wochen wurde die 8.000 Quadratmeter große Zeichnung „Wild-Wechsel“ mit überlebensgroßen Tiermotiven geschaffen. Diese hat Klaus Dauven ganz bewusst gewählt: „Das Wechselspiel zwischen Waldtieren und Fischen passt sehr gut zum umgebenden Nationalpark und dem See“, sagt der Künstler.

Nach über einem Jahr ausführlicher Planung begann das Projekt am 02. April 2007. Zunächst wurden einzelne Bildpunkte des Motivs auf die Staumauer geworfen und mit Knetmasse markiert, um eine Orientierungshilfe für den Künstler zu schaffen. Dann kamen die Hochdruckreiniger zum Einsatz: mit der Abtragung von Moosen, Algen und Flechten entstanden nach und nach die einzelnen Elemente der Zeichnung. Dank des Kontrastes zwischen der gereinigten, hellen Staumauer und der noch verschmutzten, dunklen Fläche, wurden unter anderem Eichhörnchen, Hirsch, Hecht und Bussard eindrücklich dargestellt.

Das Projekt entstand unter den Augen zahlreicher Schaulustiger und Touristen, die das Geschehen aufmerksam verfolgen. „Mit diesem Kunstwerk sind wir für um eine Attraktion reicher geworden“, äußerte sich begeistert Bürgermeister Manfred Ernst.

Oleftalsperre
Oleftalsperre
Oleftalsperre