Unsere Website verwendet Cookies

Unsere Seite verwendet Cookies. Einige der von uns verwendeten Cookies sind notwendig, um die Funktionalität der Website zu garantieren. Sie können alle Cookies von dieser Site löschen und blockieren, aber Teile der Website werden nicht korrekt funktionieren. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Loading

Altarwand der Kirche „Maria Immaculata“ in Hochdorf mit spezieller Methode gereinigt

Mit einer besonderen Reinigungsmethode für den Innenraum reinigte Kärcher im Rahmen seines Kultursponsorings die Altarwand der katholischen Kirche „Maria Immaculata“ in Hochdorf.

Kärcher reinigte die Altarwand der Kirche

Maria Immaculata_4

Experten von Kärcher befreiten die 90 m2 große Altarwand von der Schmutzschicht.


Maria Immaculata_5

Auf der gespitzten Betonwand haben sich hartnäckige Ablagerungen gebildet, die vor allem durch Kerzenrauch, Staub und Luftfeuchtigkeit entstanden sind.


Maria Immaculata_1

Die integrierte Schmutzwasserabsaugung des FRV 30 Me stellt sicher, dass umstehende Gegenstände keinen Schaden nehmen.

Besonderes Vorgehen erforderlich

Mit einer besonderen Reinigungsmethode für den Innenraum reinigte Kärcher im Rahmen seines Kultursponsorings die Altarwand der katholischen Marienkirche „Maria Immaculata“ in Hochdorf. Die Reinigung fand im Rahmen der Renovierung der Kirche zur Vorbereitung ihres 60-jährigen Jubiläums im Mai 2020 statt. Seit der Einweihung haben sich auf der gespitzten Betonwand hartnäckige Ablagerungen gebildet, die vor allem durch Kerzenrauch, Staub und Luftfeuchtigkeit entstanden sind. Experten von Kärcher befreiten die 90 m2 große Fläche von der Schmutzschicht.

In der aufgerauten Oberfläche der gespitzten Betonwand lassen sich Verschmutzungen nur äußerst schwierig entfernen. Das „Spitzen“ wurde nach dem Betonieren der Wand mit einem Drucklufthammer und unterschiedlichen Meißeln durchgeführt, deren Spuren deutlich in der Betonoberfläche sichtbar sind. Die Reinigung der Kirchenwand erfolgte mit Heißwasser-Hochdruckreinigern der Typen HDS 12/18-4S und HDS 13/20-4S. Die Reinigungsgeräte wurden aufgrund der komplexen Oberflächenstruktur der Wand mit dem Flächenreiniger FRV 30 Me verwendet.

Herausforderung Schmutzwasserentsorgung mit Flächenreiniger gemeistert

Das Gerät wurde von Hand über die Wand geführt und vergrößerte so die Fläche, die schonend gereinigt wird. Gleichzeitig diente es als Spritzschutz, denn die Reinigungsarbeiten im Innenbereich der Kirche stellten für die Entsorgung des Schmutzwassers eine besondere Herausforderung dar. Die integrierte Schmutzwasserabsaugung des FRV 30 Me stellte sicher, dass dieses aufgenommen und gesammelt werden kann. So nahmen umstehende Gegenstände keinen Schaden und die Luftfeuchtigkeit im Gebäude wurde auf ein Minimum reduziert.

Die Marienkirche „Maria Immaculata“ in Hochdorf

Die katholische Kirche Maria Immaculata wurde im Mai 1960 geweiht. Auf den ersten Blick außergewöhnlich sind vor allem die Wandoberflächen aus gespitztem Sichtbeton im Außenbereich. Dieser wurde ebenfalls für die Oberfläche der Altarwand verwendet, um die Gestaltungsidee im Innenraum aufzugreifen. Die übrigen Wände wurden hell verputzt. Durch diesen Kontrast hebt sich die Altarwand von den übrigen Wänden ab und verstärkt die Bedeutung des Chorraumes.

Alle Fakten auf einen Blick

Land: Deutschland
Ort: Hochdorf

Art der Verschmutzung: durch Luftfeuchtigkeit Ablagerungen aus Kerzenrauch und Staub
Reinigungstechnologie: Schonende Reinigung der gespitzten Betonoberfläche mit Heißwasser-Hochdruckreinigern der Typen HDS 12/18-4S und HDS 13/20-4S mit dem Flächenreiniger FRV 30 Me

Durchführung: April 2019

Maria Immaculata_2




Das könnte Sie auch interessieren