Unsere Website verwendet Cookies

Unsere Seite verwendet Cookies. Einige der von uns verwendeten Cookies sind notwendig, um die Funktionalität der Website zu garantieren. Sie können alle Cookies von dieser Site löschen und blockieren, aber Teile der Website werden nicht korrekt funktionieren. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Loading

Brückengraffiti in Bamberg

Kärcher zauberte gemeinsam mit Klaus Dauven Reverse Graffitis an die Untere Brücke in Bamberg.


Bamberg_1
Bamberg_2
Bamberg_3

Reverse Graffiti an der Unteren Brücke

Zum 25-jährigen UNESCO-Welterbe-Jubiläum verändert das Bamberger Wahrzeichen seine Postkartenansicht. Der Künstler Klaus Dauven schuf in Kooperation mit Kärcher mehrere vergängliche Kunstwerke an der Unteren Brücke durch das gezielte Abtragen organischer Verschmutzungen. Mithilfe eines Kaltwasser-Hochdruckreinigers des Typs HD 9/23 G entstanden Reverse Graffitis, die auf hunderttausenden Touristenfotos um die Welt gehen werden, ehe sie mit der Zeit wieder verblassen.

Das Projekt wurde von Klaus Dauven, Kärcher, Kurator Felix Forsbach, dem Franz KAfkA e.V., dem Zentrum Welterbe Bamberg, der Hypo Kulturstiftung und zahlreichen weiteren Unterstützenden verwirklicht. 

Die Untere Brücke in Bamberg

Angrenzend an das Alte Rathaus, dem Herzstück des Welterbes in Bamberg, führt die Unteren Brücke über die Regnitz. Von der ursprünglichen Privatbrücke hat man einen schönen Blick auf die Flussufer und die Fachwerkhäuser der Fischersiedlung, die Maximilan II. "Klein-Venedig" nannte.

Alle Fakten auf einen Blick

Land: Deutschland
Stadt: Bamberg

Material: Beton
Verschmutzung: Algen, Moose, Flechten
Reinigungsverfahren:
Kaltwasser-Hochdruckreinigung

Durchführung: Mai 2018


Das könnte Sie auch interessieren