Unsere Website verwendet Cookies

Unsere Seite verwendet Cookies. Einige der von uns verwendeten Cookies sind notwendig, um die Funktionalität der Website zu garantieren. Sie können alle Cookies von dieser Site löschen und blockieren, aber Teile der Website werden nicht korrekt funktionieren. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Loading

Bedeutendes Nationalmuseum in Mexiko-Stadt unterstützt

Kärcher befreite den Kunstbrunnen „Paraguas“ im Innenhof des mexikanischen Nationalmuseums für Anthropologie von Stäuben und Ablagerungen.


Kunstbrunnen_3

Der Kunstbrunnen „Paraguas“ steht im Zentrum des Museumsplatzes.


Kunstbrunnen_2

Bei der Reinigung kam das Trockeneisstrahlgerät IB 15/120 zum Einsatz.


Kunstbrunnen_1

Mithilfe des Trockeneisstrahlverfahrens wurden die Verschmutzungen entfernt.


Trockeneis gegen Stäube und Verkrustungen

2018 reinigte Kärcher mehrere Monate lang den berühmten Kunstbrunnen „Paraguas“ („Regenschirm“) im Innenhof des Nationalmuseums für Anthropologie in Mexiko-Stadt im Rahmen seines Kultursponsorings.

Das Hauptproblem waren Stäube und Verkrustungen, die sich durch die ständige Luftfeuchtigkeit seit seiner Erbauung 1963 angesammelt haben. Außerdem waren manche Stellen korrodiert. Von diesen Ablagerungen wurde der Brunnen nun durch die Reinigungsexperten von Kärcher mit drei Trockeneisstrahlgeräten des Typs IB 15/120 befreit.

Das Trockeneisstrahlverfahren

Bei dem Verfahren wird mit Trockeneisgranulat gearbeitet. Die 3 mm großen Pellets bestehen aus Kohlenstoffdioxid bei einer Temperatur von -79 °C. Mit Druckluft werden sie mit einer Geschwindigkeit von über 150 m/s auf die Oberfläche des zu reinigenden Objektes gestrahlt. Im Moment des Aufpralls gehen die Pellets direkt vom festen in den gasförmigen Zustand über (Sublimation). Sie dringen in den Schmutz ein und sprengen ihn durch die Volumenvergrößerung im Zuge der Sublimation förmlich von der Oberfläche, ohne dabei das Aluminium darunter zu beschädigen.

Schonende Reinigung ohne Spuren zu hinterlassen

Durch die Sublimation verbleiben keinerlei Rückstände des Strahlmittels, die aufgefangen werden müssen. „Das Verfahren ist nicht nur effektiv, sondern auch umweltfreundlich – es kommt ohne chemische Zusätze aus und hinterlässt keinerlei Abfälle“, erklärt Thorsten Möwes, Reinigungsexperte bei Kärcher. Damit eignet sich das Verfahren gut für Einsätze im restauratorischen Bereich.

Nationalmuseum für Anthropologie

Im Nationalmuseum für Anthropologie wird die präkolumbische Vergangenheit und die indianische Kultur Mexikos ausgestellt. Es beherbergt eine der bedeutendsten archäologischen Sammlungen der Welt. Die insgesamt 23 Säle sind über einen zentralen offenen Platz zugänglich. Im Zentrum des Verbindungsplatzes steht der Kunstbrunnen. Die Konstruktion aus Stahlbeton und Aluminium misst 54 mal 82 Meter bei einer Höhe von fast 17 Metern.

Alle Fakten auf einen Blick

Land: Mexiko
Stadt: Mexiko-Stadt

Material: Stahlbeton, Aluminium
Art der Verschmutzung: Stäube, Verkrustungen, Korrosion
Reinigungsverfahren: Trockeneisstrahlverfahren

Durchführung: Frühjahr / Sommer 2018


Das könnte Sie auch interessieren