Nachhaltigkeit bei Kärcher

Verantwortung zu übernehmen – das war bei Kärcher von Anbeginn wesentlicher Bestandteil der Firmenkultur. Schon Alfred Kärcher und seine Frau Irene waren von der Einsicht geleitet, dass anhaltender wirtschaftlicher Erfolg nur unter Berücksichtigung sozialer Belange möglich wird. Zu ökonomischen und gesellschaftlichen Aspekten ist als dritte Säule einer zukunftsfähigen Unternehmensentwicklung der Schutz der Umwelt hinzugekommen. Dieser nimmt bei Kärcher schon seit den 1970er Jahren einen hohen Stellenwert ein.

Nachhaltigkeit

Unser Verständnis von Nachhaltigkeit.

Im Mittelpunkt unseres Handelns steht eine nachhaltige, am Menschen orientierte Unternehmensentwicklung. Unser vorrangiges Ziel ist das Schaffen von Werten für unsere Kunden, unsere Mitarbeiter und das Unternehmen. Um dies zu erreichen, müssen wir Spitzenleistung in Bezug auf Nachhaltigkeit erbringen. Im Einzelnen bedeutet dies:

Ökonomische Spitzenleistung

Sicherung des Fortbestands des Unternehmens durch erfolgreiche Produkte und eine ehrliche und verlässliche Partnerschaft mit unseren Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten.

Soziale Spitzenleistung

Schaffung attraktiver Arbeitsbedingungen und Bekenntnis zu unserer gesellschaftlichen Verantwortung als guter Unternehmensbürger (Corporate Citizenship).

Ökologische Spitzenleistung

Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks unserer Geschäftstätigkeiten und effiziente Verwendung von Ressourcen.


Nachhaltigkeitsmanagement.

Das Nachhaltigkeitsmanagement dient der kontinuierlichen, systematischen Verbesserung der Nachhaltigkeitsleistung des Unternehmens. Nachhaltigkeit aktiv zu steuern bedeutet hierbei, Anforderungen aus dem Umfeld des Unternehmens — beispielsweise von Kunden, Behörden und Umweltverbänden — zu erfassen, deren Relevanz für Kärcher zu bewerten und Ziele zur Verbesserung zu erarbeiten.

Wir pflegen einen aktiven Dialog mit unserem Unternehmensumfeld. So haben wir 2013 eine weltweite Befragung unserer internen und externen Anspruchsgruppen (sogenannte Stakeholder), wie Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten, zum Thema Nachhaltigkeit durchgeführt. Mit unseren Nachhaltigkeitszielen 2020 tragen wir den, aus der Umfrage resultierenden, Anforderungen unserer Stakeholder Rechnung. Unsere Ziele beziehen sich auf sechs Handlungsfelder der Nachhaltigkeit.


Preise und Auszeichnungen.

Eine Bestätigung, dass sich Kärcher im Bereich der Nachhaltigkeit auf dem richtigen Weg befindet, erhalten wir durch mehrere Preise und Auszeichnungen, mit denen die Firma Kärcher in den vergangenen Jahren gewürdigt wurde.

Auszeichnung

Deutscher Verpackungspreis des Deutschen Verpackungsinstitutes (2010)

Mit dem Reinigungsmittel-Faltkanister vom Typ Spouted Pouch hat Kärcher den Deutschen Verpackungspreis 2010 in der Kategorie Verkaufsverpackungen gewonnen.

Auszeichnung

Auszeichnung „fahrradfreundlicher Betrieb“ des ADFC (2011)

Als neuntes Unternehmen in Deutschland wurde die Alfred Kärcher GmbH & Co. KG im Mai 2011 vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e.V. (ADFC) als „fahrradfreundlicher Betrieb“ ausgezeichnet.

Auszeichnung

Umwelttechnikpreis des Landes Baden-Württemberg (2011)

Für den K 4.00 EcoSilent, den leisesten Hochdruckreiniger der Welt, hat Kärcher den Umwelttechnikpreis des Landes Baden-Württemberg in der Kategorie „Emissionsminderung, Aufbereitung und Abtrennung“ erhalten.

Auszeichnung

Bundespreis ecodesign für den Trockensauger T12/1 eco!efficiency (2012)

Als innovatives Produkt im Bereich umweltfreundliches Design wurde unser Trockensauger T 12/1 eco!efficiency mit dem Bundespreis ecodesign gewürdigt.

Auszeichnung

Verleihung des ARBEIT PLUS-Siegels der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) (2013)

Kärcher erhielt das ARBEIT PLUS-Siegel für überdurchschnittliche Leistungen im Bereich des Personalmanagements.

Deutscher CSR-Preis

Deutscher CSR-Preis (2014)

Kärcher erhielt für die restauratorische Reinigung der denkmalgeschützten Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche in Berlin die begehrte Auszeichnung in der Kategorie „Kulturelles Engagement als Ausdruck der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen“.