NASS-/TROCKENSAUGER

Unentbehrlich: Nass-/Trockensauger sind jedem Schmutz gewachsen. Egal ob trocken, feucht oder flüssig: Passende Geräte von Kärcher saugen einfach alles. So können Sie die Sauger selbstverständlich als reine Nasssauger oder auch nur als Trockensauger nutzen.

Person reinigt Denkmal mit Kärcher Nass-/Trockensauger

Nass-/Trockensauger von Kärcher: konzipiert für den professionellen, gewerblichen Gebrauch

  • Die NT Tact-Sauger wurden für höchste Ansprüche in Industrie und Handwerk entwickelt und erleichtern Ihren Arbeitsalltag mit maximaler Power. Selbstreinigende Filtersysteme für Handwerkersauger, oder auch Industriestaubsauger, bieten starke Saugkraft auch bei grossen Feinstaubmengen.

  • Die Gewerbesauger der Ap-Klasse sind Allrounder und beseitigen Schmutz, egal ob trocken, feucht oder nass. Die Nass-/Trockensauger sind beispielsweise für sämtliche Reinigungsaufgaben im Kfz-Gewerbe bestens geeignet.

  • Die robuste Standardklasse überzeugt durch Langlebigkeit und Benutzerfreundlichkeit. Die Geräte der Standardklasse kommen überwiegend beim Saugen von Flüssigkeiten in der Gebäudereinigung sowie in Hotels und Gaststätten zum Einsatz.

  • Unsere Spezialsauger bieten massgeschneiderte Lösungen für besondere Einsatzzwecke. Die Sauger mit eingebauter Entsorgungspumpe für Feuerwehren und Baufirmen sowie unser Bäckersauger für das Bäckerhandwerk.

  • Die Sicherheitssauger sorgen für Gesundheitsschutz überall dort, wo Anwender lungengängigen Stäuben der Staubklasse M oder gesundheitsgefährdenden Stäuben der Staubklasse H ausgesetzt sind. Darüber hinaus haben wir explosionsgeschützte NT-Sauger für die Gefahrenklasse Zone 22 im Sortiment.

Nass-/Trockensauger

Was ist ein Nass-/Trockensauger?

Nass-/Trockensauger sind Geräte für das Handwerk, die Industrie sowie das Hotel- und Gastgewerbe. Sie beseitigen sowohl trockenen als auch feuchten Schmutz und Flüssigkeiten. Gerade bei vielseitigen Arbeiten auf Baustellen oder in Werkstätten sind gewerbliche Nass-/Trockensauger unersetzlich für das Beseitigen von grobem und feinem Schmutz.

Ob für Flüssigkeiten oder grosse Mengen Feinstaub – sie unterscheiden sich von normalen Trockensaugern für die private oder gewerbliche Nutzung grundlegend hinsichtlich Art und Menge der Verschmutzungen, die mit ihnen beseitigt werden können. Des Weiteren entsprechen Gehäuse, Rollen, Netzkabel etc. den Anforderungen, die durch den täglichen Einsatz unter harten Bedingungen an sie gestellt werden.

Welcher Nass-/Trockensauger ist der richtige?

Wählen Sie die gewünschte Produktgruppe aus:

Kärcher  Tact-Klasse

Tact-Klasse

NT-Sauger mit patentiertem Tact-System ermöglichen unterbrechungsfreies Arbeiten bei konstant hoher Saugkraft – auch bei großen Feinstaubmengen. Mit kräftigen Luftstößen reinigt sich der Filter von selbst. Tact-Sauger erfüllen somit die hohen Ansprüche von Anwendern auf Baustellen und in Handwerksbetrieben.

Kärcher  Ap-Klasse

Ap-Klasse

Die starken Allround-Sauger der Ap-Klasse beseitigen flüssigen und feuchten Schmutz sowie mittelfeine Stäube. Dank semi-automatischer Filterabreinigung bleibt der Filter frei und die Saugleistung hoch. Für lange und effiziente Arbeitseinsätze.

Kärcher  Standard-Klasse

Standard-Klasse

Die Sauger der Standard-Klasse wurden speziell für groben Schmutz und große Flüssigkeitsmengen konstruiert. Durch besondere Robustheit, Langlebigkeit und komfortables Handling überzeugen sie Gebäudereiniger im täglichen Einsatz.

Kärcher  Sicherheitssauger

Sicherheitssauger

Sicherheitssauger von Kärcher bieten überall dort sicheren Gesundheitsschutz für Anwender, wo diese oft lungengängigem Feinstaub oder gesundheitsgefährdenden Stäuben wie z.B. Asbeststaub ausgesetzt sind.

Kärcher  Spezialsauger

Spezialsauger

Kärcher bietet für die besondere Anforderungen von Bäckern und Feuerwehren Spezialsauger an. Die Feuerwehrsauger mit Entsorgungspumpe verfügen über neueste Sicherheitstechnik, unsere Bäckersauger sind durchgängig hitzebeständig.


Feinstaubsauger mit Filterabreinigung

Höchste Qualität ist kein Zufall, sondern harte Arbeit. Gerade auf Baustellen und in Handwerksbetrieben sammelt sich trockener Staub in hohen Mengen, es entstehen Sägespäne, Materialreste fallen auf den Boden und setzen sich in Maschinen fest. Unsere Feinstaubsauger, oder auch Industriestaubsauger, sind genau auf diese Anforderungen zugeschnitten. Die patentierte Filterabreinigungstechnologie Tact ermöglicht das Saugen von grossen Feinstaubmengen, ohne dass eine Filtertüte verwendet werden muss. So kann die ganze Grösse des Saugbehälters genutzt werden und es fallen keine Kosten für Filtertüten an. Die Saugleistung bleibt dabei konstant hoch, sodass hocheffizient ohne Unterbrechungen gearbeitet werden kann – sowohl bei der Direktabsaugung am Elektrowerkzeug als auch bei der Aufnahme von abgelagerten Stäuben.

Unsere Industriestaubsauger der Ap-Klasse mit halbautomatischer Filterabreinigung sind für kleine bis mittlere Feinstaubmengen konzipiert. Natürlich kommen sie auch mit Grobschmutz und Flüssigkeiten bestens klar – echte Allrounder eben.

Sauger der Ap-Klasse entdecken
Person benutzt Kärcher Feinstaubsauger mit Filterabreinigung auf Baustelle

Nasssauger

Grosse Flüssigkeitsmengen sind ohne Nasssauger schwer zu entfernen. Nässe schadet dem Boden und stellt aufgrund der Rutschgefahr eine Unfallquelle dar. Mit unseren Nasssaugern sind das Herausforderungen, die Spass machen. Egal ob bei der Grundreinigung von Fussböden oder beim Beseitigen von ausgelaufenen Flüssigkeiten – alle unsere Nass-/Trockensauger beseitigen kleine bis grosse Flüssigkeitsmengen schnell und zuverlässig. Wenn mit einem Gerät überwiegend nass gesaugt werden soll, sind unsere Nasssauger der Standardklasse die richtige Wahl.

Produkte entdecken
Person benutzt Kärcher Nasssauger auf Fliesenboden im Autohaus

Sicherheitssauger: Schadstoffe einfach wegsaugen

Sicherheitsstaubsauger sorgen für ein gutes Gefühl. Mit ihnen saugen Sie gesundheitsgefährdenden Schmutz einfach auf – und zwar richtig. Wenn Sie in einem Umfeld mit lungengängigem Feinstaub arbeiten, mit krebserregenden Materialien zu tun haben oder gar Asbeststaub ausgesetzt sind, sollten Sie zu Kärcher Sicherheitssaugern greifen. So arbeiten Sie nachhaltig und gesund. Zertifizierte Flachfaltenfilter der Staubklasse H halten die eingesaugten Stoffe dort, wo sie hingehören – im Bauche des Industriestaubsaugers. Unser patentiertes Tact-Filterabreinigungssystem ermöglicht Ihnen langes und kraftvolles Saugen. Wenn Sie Schadstoffe einfach und sicher wegsaugen, dann können Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren: Ihre Arbeit.

Reinigungslösungen für explosionsgefährdete Bereiche
Person benutzt Kärcher Sicherheitssauger in Lackiererei
Funktionsprinzipien von Nass-/Trockensauger

Wie funktioniert ein Kärcher Nass-/Trockensauger?

Um den hohen Ansprüchen der Anwender auf Baustellen sowie in Werkstätten und Industriebetrieben gerecht zu werden, bieten die Kärcher Nass-/Trockensauger je nach Schmutzart verschiedene Funktionsprinzipien.

Es wird zwischen trockenen und nassen Verschmutzungen unterschieden, wobei dabei die spezifische Beschaffenheit des Schmutzes eine wichtige Rolle spielt. Handelt es sich um grobkörnigen oder staubigen Schmutz? Ist die Verunreinigung dünnflüssig oder zähflüssig? Für Verschmutzungen jedes Aggregatzustands zwischen fest und flüssig gibt es den passenden Kärcher Nass-/Trockensauger.

Funktion bei nassen Verschmutzungen

Durch den im Behälter erzeugten Unterdruck des Bypassgebläses wird Flüssigkeit über einen Saugschlauch in den Behälter transportiert. Um zu verhindern, dass Flüssigkeiten bei Überfüllung in das Gebläse gelangen, unterbricht ein mechanisches Schwimmersystem den Saugluftstrom, indem ein Schwimmer den Saugkanal verschliesst bzw. eine elektronische Abschaltautomatik den Nasssauger abschaltet.

Mechanische Schwimmersysteme bei nassen Verschmutzungen

Mechanische Schwimmersysteme

Wenn die Flüssigkeit im Behälter ansteigt, drückt das System den Schwimmer so lange nach oben, bis er den Saugkanal verschliesst und somit ein Überfüllen verhindert, was zu einem Fluten des Sauggebläses führen würde.

Elektronische Schwimmersysteme Detailaufnahme

Elektronische Schwimmersysteme

Wenn die Flüssigkeit im Behälter die elektrisch leitenden Kontakte miteinander verbindet, schaltet sich der Nass-/Trockensauger ab, um ein Überfüllen zu verhindern.


Funktion bei trockenen Verschmutzungen

Durch ein Bypassgebläse wird ein Unterdruck im Behälter erzeugt, der Stäube über einen Schlauch in das Behälterinnere transportiert. Dadurch werden die Verschmutzungen über einen Flach- oder Patronenfilter abgeschieden bzw. filtriert. Mit der Zeit setzt der Staub den Filter zu, wodurch die Saugkraft gemindert wird. Um dies zu verhindern, gibt es (modellabhängig) die Möglichkeit, den Filter halb- oder vollautomatisch zu reinigen. Hierbei wird kurzfristig ein Luftstrom erzeugt, der den Filter von der sauberen Seite durchströmt und somit den Filter abreinigt. Durch die konstruktive Anordnung des Saugstutzens am Behälter wird der Schmutz in eine rotierende Bewegung versetzt, wodurch sich schwere, grobe Partikel direkt am Behälterboden absetzen (zyklonartig).

 

Was bringt die halb- und vollautomatische Filterabreinigung?

Um einen Saugkraftverlust beim Saugen von Stäuben ohne Einsatz einer Filtertüte zu minimieren, muss der Filter regelmässig gereinigt werden. Um dies komfortabel zu ermöglichen, besitzen viele Nass-/Trockensauger eine integrierte Filterabreinigung.

 

Vorteile der automatischen Filterabreinigung

  • Konstant hohe Saugleistung
  • Kein Ausbauen des Filters notwendig
  • Kein Kontakt mit dem Schmutz
  • Kein Einatmen von Staub bei der Filterabreinigung
  • Keine mechanische Beanspruchung durch z. B. Ausklopfen
  • Einsparung von Arbeitszeit
  • Verminderung von Fehlanwendungen
  • Kostenersparnis, da keine Filtertüten verwendet werden müssen
  • Ausnutzung des gesamten Behältervolumens (im Gegensatz zur Nutzung mit Filtertüte)
  • Dadurch muss der Behälter weniger häufig geleert werden
Nahaufnahme All Purpose

AP

All Purpose

Bei der halbautomatischen Filterabreinigung Ap kann der Anwender selbst die Abreinigungsintervalle bestimmen. Hierzu drückt er den Knopf bei eingeschaltetem Gerät 3-mal impulsartig – vorzugsweise mit geschlossenem Saugstutzen (Power-Abreinigung).

Nahaufnahme Nass-/Trockensauger Triggered Air Cleaning Technology

Tact-Staubklasse L

Triggered Air Cleaning Technology

Bei der automatischen Filterabreinigung Tact bei Geräten der Staubklasse L kann das Filterabreinigungsintervall in 2 Stufen gewählt werden. Auf der MIN-Einstellung (3) erfolgt die Abreinigung alle 60 Sekunden. Auf der MAX-Stufe (2) erfolgt die Abreinigung alle 15 Sekunden. Beim Saugen von Flüssigkeiten oder bei der Arbeit mit Filtertüten bleibt die Tact-Funktion ausgeschaltet (1).

Standaufnahme Nass-/Trockensauger Triggered Air Cleaning Technology

Tact-Staubklasse M/H

Triggered Air Cleaning Technology

Bei der automatischen Filterabreinigung Tact bei Geräten der Staubklassen M und H wählt das Gerät das ideale Filterabreinigungsintervall selbst. Eine elektronische Differenzdruckmessung entscheidet, ob die Abreinigung alle 7, 15, 60 Sekunden oder gar nicht erfolgt.

Schematische Darstellung Kärcher Triggered Air Cleaning Technology

Sicherheit ist eine „Tact“-Frage

Wir wollen dazu beitragen, Arbeiter im Baugewerbe vor den Gefahren von Feinstaub zu schützen. Deshalb haben wir eine Reihe von Industriestaubsaugern entwickelt, die nassen und trockenen Schmutz und Staub aufnehmen können – optional direkt an der Staubquelle mittels Span- und Staubabsaugung. Mit unserer neuesten Generation an Nass-/Trockensaugern der Tact-H- und -M-Klasse sind wir noch einen Schritt weiter gegangen.

Wofür steht „Tact“? Triggered Air Cleaning Technology

Durch eine Vielzahl von Funktionen wie unserem neuen sensorgesteuerten, automatischen Filterabreinigungssystem (Tact) erkennen Kärcher Professional Staub- und Trockensauger, wann der Flachfaltenfilter gereinigt werden muss – dann kehren sie den Luftstrom kurz um und blasen Luft durch den Filter. Deshalb kann der Benutzer ohne Verlust an Saugleistung unterbrechungsfrei arbeiten. Dieses revolutionäre System führt zu nie dagewesenen Staubmengen, die ohne manuelle Filterabreinigung aufgesaugt werden können, sowie zu deutlich weniger Lärmbelästigung, wenn nur geringe Staubmengen auftreten.

Die leistungsstarken Tact-Industriestaubsauger sind aufgrund dieser hocheffizienten Filterabreinigung sowohl für typische als auch für gefährliche Stäube geeignet. Die Filter haben eine einmalige Standzeit von 180 Kilogramm Feinstaub (Mineralstaub Kategorie A). Erst dann müssen sie gewechselt werden. Dies bedeutet längeres ununterbrochenes Arbeiten mit konstanter Saugleistung wie auch besseren Schutz gegen Feinstaub.

Überblick der Geräte-Features eines Kärcher Nass-/Trockensaugers

Überblick der Geräte-Features

  1. Zentraler Drehschalter zur bedarfsorientierten Einstellung der Filterabreinigung

  2. Saugschlauchanschluss im Gerätekopf für grösseres Nettovolumen und einfache Entleerung

  3. Robuster Behälter mit Bumper und Griffmöglichkeit für lange Lebensdauer und bequemes Handling

  4. Kofferablage und Fixierungslösung für Werkzeugboxen

  5. Flexible Schlauch- und Netzkabelaufbewahrung für sichere Fixierung verschiedener Schläuche

  6. Seitliche Aufbewahrung von Fugendüse und Werkzeugmuffe für absolute Verliersicherheit

  7. Grosse und stabile Metall-Lenkrollen für beste Mobilität auch im harten Baustelleneinsatz
Überblick der Zubehör-Features eines Kärcher Nass-/Trockensaugers

Überblick der Zubehör-Features

  1. Werkzeugmuffe mit Falschluftschieber und Gummiaufsatz für optimale Kompatibilität zum Elektrowerkzeug

  2. Breite Bodendüse mit schnell wechselbaren Einsätzen für Nass- und Trockenanwendung

  3. Ergonomischer Krümmer mit Griffbereich aus Weichkomponente für angenehmes Arbeiten

  4. Verbessertes Clipsystem für einfachen Wechsel, zum Beispiel von Krümmer zu Werkzeugmuffe

  5. Schmutzunempfindlicher Bajonettverschluss für müheloses Trennen des Schlauchs vom Gerät

Professional-Nass-/Trockensauger: Staubklassen

Wofür stehen die Klassen L, M und H?

Staub ist ein komplexes Gemisch aus Luft und festen Teilchen unterschiedlicher Grösse und Form. Auch die chemische Zusammensetzung und physikalischen Eigenschaften können sehr verschieden sein. Anhand dieser Grössen wird Staub je nach Gefahrenstufe in die Klassen L, M oder H eingeteilt. Auch Fasern wie die besonders gefährlichen Asbest- und Mineralfasern (wenn < 5 μm) können in die tieferen Atemwege vordringen. Deshalb ist die genaue Kenntnis der einzelnen Staubklassen wichtig, um nach erfolgter Gefährdungsbeurteilung den richtigen Sauger auswählen zu können.

L-Klasse

Staubsauger der Klasse L eignen sich besonders zum Absaugen von Weichholz-, Kalk- und Gipsstäuben. Stäube der L-Klasse stellen ein mässiges Risiko dar. Für deren Entsorgung sind keine besonderen Vorsichtsmassnahmen vorgeschrieben.

M-Klasse

Das Upgrade zur L-Klasse. Eignet sich zum Absaugen von durch folgende Materialien erzeugten Staub und Schmutz: Harthölzer, Plattenwerkstoffe, Farbstaubpartikel, Keramik, Beton und Ziegelstein. Die M-Klasse ist die unterste gesetzlich vorgeschriebene Klasse für den Betrieb auf Baustellen.

H-Klasse

Staubsauger der Klasse H eignen sich zur Aufnahme grosser Mengen von sicheren sowie gefährlichen / stark krebserzeugenden Stoffen wie Asbeststaub, Blei, Kohle, Nickel, Kobalt, Kupfer, Cadmium und Schimmel.

Staubklasse

L

Max. Durchlassgrad (Permeationsrate)

≤ 1,0 %

Geeignet für

  • Stäube mit AGW-Werten > 1 mg/m³

Anwendung für

  • Kalkstäube
  • Gipsstäube

Staubklasse

M

Max. Durchlassgrad (Permeationsrate)

< 0,1 %

Geeignet für

  • Stäube mit AGW-Werten ≥ 0,1 mg/m³
  • Holzstäube bis max. 1200 W/50 l

Anwendung für

  • Holzstäube (Buche, Eiche)
  • Lackstäube
  • Keramikstäube
  • Stäube von Kunststoffen

Staubklasse

H

Max. Durchlassgrad (Permeationsrate)

< 0,005 %

Geeignet für

  • Stäube mit AGW-Werten < 0,1 mg/m³
  • krebserregende Stäube (§ 35 GeStoffV)
  • krankheitserregende Stäube

Anwendung für

  • krebserregende Stäube (Blei, Kohle, Cobalt, Nickel, Teer, Kupfer, Cadmium etc.)
  • Schimmel, Bakterien
  • Keime
  • Formaldehyd

Staubklasse

Zusatzanforderung Asbest*

Max. Durchlassgrad (Permeationsrate)

< 0,005 %

Geeignet für

  • asbesthaltige Stäube

Anwendung für

  • Asbeststäube aus Nachtspeicheröfen oder Brandschutzwänden

Staubklasse

Explosive Stäube (ATEX-Zone 22)

Max. Durchlassgrad (Permeationsrate)

Wie Staubklasse L, M oder H mit Zusatzanforderungen

Geeignet für

  • Stäube der Staubexplosionsklassen in Zone 22

Anwendung für

  • Papierstäube
  • Mehlstäube

ATEX: Reinigungslösungen für explosionsgefährdete Bereiche

Explosionsfähigen Atmosphären können in allen Betrieben entstehen, in welchen brennbare Stoffe gelagert werden oder mit ihnen gearbeitet wird. Im Fall einer Explosion werden die Mitarbeiter gefährdet und grosse Sachschäden verursacht. Hier erfahren Sie, wie Sie mit den Geräten von Kärcher Ihre explosionsgefährdeten Bereiche sicher reinigen können.


Klasse in jeder Klasse

Ein Sauger ist immer nur so gut wie sein Filter

Farbe zu bekennen war noch nie so sicher. Unsere Filter zeigen Ihnen farbcodiert ihren Einsatzzweck an. Braun für Holz und Faserstaub. Rot bedeutet HEPA. Schwarz für härteste Einsätze. Blau bedeutet universell einsetzbar. Und grün steht für trockenen Staub und hohe Wirtschaftlichkeit.

Feinstaub auf Baustellen

Baustaub ist ein allgemeiner Begriff, der die Staubarten beschreibt, die typischerweise bei Arbeiten in der Baubranche auftreten. Werden sie nicht richtig kontrolliert, können sie Ihre Atmung ernsthaft beeinträchtigen und Ihrer Gesundheit schaden. Die neuen Nass-/Trockensauger von Kärcher zeichnen sich durch eine verbesserte Filtertechnologie aus, die dazu beiträgt, den um Sie herum existierenden Staub zu kontrollieren und Sie sowie andere davor zu schützen.

Was ist Baustaub?

Baustaub ist ein allgemeiner Begriff, der die Staubarten beschreibt, die typischerweise bei Arbeiten in der Baubranche auftreten. Diese Stäube sind nicht nur störend. Werden sie nicht richtig kontrolliert, können sie Ihre Atmung ernsthaft beeinträchtigen und Ihre Gesundheit schädigen. Bei längerer Belastung können einige Staubarten lebensbedrohliche Lungenerkrankungen verursachen und sogar zum Tod führen.

Wir wissen über die alltäglich in der Atmosphäre schwebenden Feinstaubpartikel, wie menschliche Hautzellen, Textilfasern und tatsächlich auch verbrannte Meteoritpartikel, Bescheid. Die Arbeiter im Baugewerbe sind allerdings mit weitaus gefährlicheren Staubarten konfrontiert.

Es gibt 3 grosse Staubkategorien, die beim Schneiden, Feilen, Schleifen oder sonstigen Aufbrechen von Materialien entstehen:

Quarzstaub

Quarzstaub

Beton, Ziegel, Fliesen, Mörtel und Sandstein (auch als „lungengängiges kristallines Silikat“ bekannt)

Holzstaub

Holzstaub

Weichholz, Hartholz und Holzprodukte wie MDF und Sperrholz

Stäube mit geringerer Toxizität

Stäube mit geringerer Toxizität

Gips (z. B. in Gipskartonplatten), Kalkstein, Marmor und Dolomit

Absaugen statt Abhusten

Unsere Lunge ist einfach nicht für Feinstaub gebaut. Schon gar nicht für grosse Mengen. Und die sind extrem gefährlich. Deshalb stehen die chronischen Lungenerkrankungen auf Platz 3 der Krankheitsstatistik. Die Behandlungskosten betragen viele Milliarden Euro. Wie viel ist Ihnen Ihre Gesundheit wert?

 

Welchen Staub atme ich ein?

  • Quarz- und Asbeststaub sind besonders gefährlich und können Krebs erzeugen.

  • Giftiger oder krebserregender Staub von Blei, Cadmium, Vanadium oder Mangan schädigt nicht nur die Lunge, sondern andere Organe wie die Leber oder Milz. Staub dieser Art entsteht unter anderem beim Schweissen.

  • Holzstaub zum Beispiel von Eiche und Buche, kann langfristig Nasenkrebs hervorrufen.

  • Allergener Staub ist meist pflanzlichen oder tierischen Ursprungs und tritt zum Beispiel bei Reinigungsarbeiten an oder in Gebäuden auf, die mit Vogelkot verunreinigt sind. Auch Schimmelpilze und Mikroorganismen können Allergien verursachen.

  • Fibrinogener Staub führt zur Bildung von Narben und nach häufiger Einwirkung über lange Zeit zu einem fortschreitenden Umbau des Lungengewebes. Durch Quarz und Asbest verursachte Staublungen gehören zu den häufigsten anerkannten Berufskrankheiten.
Person atmet Baustaub aus der Luft

Vermeidung ist immer der beste Schutz

Staub, der gar nicht erst entsteht, kann auch niemanden gefährden. Es gibt viele Möglichkeiten, Staub zu vermeiden. Und wenn wir ihn nicht vermeiden können, dann können wir ihn binden, absaugen oder ihm durch Schutzkleidung und Atemschutzmasken den Weg in unsere Lunge versperren.

Staubvermeidung auf Baustellen mit Hilfe von Kärcher Nass-/Trockensaugern

Was kann ich tun, um Staub zu vermeiden:

  • Staub direkt bei der Entstehung absaugen. Viele Elektrowerkzeuge besitzen Stutzen für den Anschluss an einen Sauger. Sauger mit Anschlusssteckdosen schalten sich automatisch ein, wenn das angeschlossene Elektrowerkzeug startet. Immer einen geeigneten Filter verwenden.

  • Staubarme Arbeitsverfahren einsetzen, z. B. Nass- oder Feuchtbearbeitung.

  • Staub mit Wasser binden, z. B. bei Abbrucharbeiten und Schleifarbeiten im Freien.

  • Staubarme Produkte verwenden, z. B. Mörtelpellets, Transportbeton und Fertigputz.

  • Unnötiges Aufwirbeln von Staub vermeiden. Statt Trockenkehren und Abblasen besser Sauger und Kehrsaugmaschinen einsetzen.

  • Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen veranlassen und nutzen.

  • Arbeitsplätze regelmässig reinigen, Arbeitsräume ausreichend lüften, Arbeitskleidung sauber halten.

  • Abfälle sofort und staubfrei beseitigen.

  • Absaugleistung von Saugern regelmässig prüfen. Filter nach Bedarf reinigen oder austauschen. Verwenden Sie Sauger mit automatischer Filterabreinigung für konstant hohe Saugleistung.

  • Schutzkleidung und Atemschutzmasken tragen. Bei staubintensiven Tätigkeiten eine Selbstverständlichkeit, aber auch bei geringerer Staubbelastung sollten Sie immer zumindest einen geeigneten Atemschutz tragen.

Beratung, Service und Verkauf

Händlersuche: Sei es für Produkte oder Services – finden Sie Ihren Kärcher Fachhändler in der Nähe.

Kärcher kontaktieren: Nutzen Sie hierzu unser Kontaktformular. Wir sind gerne für Sie da!

Folgen Sie uns: Sie möchten zukünftig über unsere Produktneuheiten und Aktionen informiert werden?
Abonnieren Sie unseren Newsletter und folgen Sie uns auf den Social-Media-Kanälen!

Willkommen in der Kärcher-Welt: Blättern Sie direkt online durch unsere Broschüren zu den verschiedensten Themen der Reinigung.
Oder tauchen Sie im Newsroom ein in spannende Geschichten rund um Kärcher.