WS 100

Die mobile Wasserenthärtungseinheit WS 50 verhindert Kalkrückstände auf gereinigten Oberflächen. Dazu entzieht ein spezielles Ionentauscherharz dem Wasser die darin gelösten Kalkbestandteile.

Die mobile Wasserenthärtungs-Einheit WS 100 macht Schluss mit lästigen Rückständen auf gereinigten Oberflächen. Je nach Region bleiben durch kalkreiches Wasser mehr oder weniger starke Kalkrückstände auf gereinigten Photovoltaik-Modulen zurück. Das schmälert den Ertrag und sollte unbedingt vermieden werden. Für den professionellen Einsatz bietet Kärcher zwei mobile, leicht transportierbare Wasserenthärtungs-Einheiten zur Montage zwischen Wasserhahn und Hochdruckreiniger. Ein Ionentauscherharz entzieht dem Wasser den gelösten Kalk und reduziert den Härtegrad auf 0–1 °dH. So bleiben nach dem Abtrocknen weder Streifen noch Kalkrückstände. Mit dem optionalen Regenerationssystem lässt sich das Tauscherharz auf Knopfdruck erneuern. Der WS 50 bietet eine Enthärtungskapazität von 10.000 l (bei 10° dh).

Spezifikationen

Technische Daten

Zulauftemperatur (°C) max. 30
Anschlussgewinde M22x1,5
Gewicht (kg) 42
Gewicht inkl. Verpackung (kg) 42,5
Anwendungsgebiete
  • Reinigung von Photovoltaikanlagen
  • Herstellung von enthärtetem Wasser